Montag, 06.12.2010

Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2010

Alles Spanien, oder was?!

Jetzt ist es offiziell: Der FC Barcelona wird bei der Vergabe des Goldenen Balles 2010 groß abräumen. Andres Iniesta, Xavi und Lionel Messi werden die begehrten Preise bei den Herren erhalten. Und auch die Trainer des Jahres sind alle in Spanien angestellt. Nur bei den Frauen haben die Iberer nichts mitzureden. Dafür sind Birgit Prinz und Fatmire Bajramaj dabei.

Andres Iniesta (r.) und Lionel Messi gewannen gemeinsam mit Barcelona die spanische Meisterschaft
© Getty
Andres Iniesta (r.) und Lionel Messi gewannen gemeinsam mit Barcelona die spanische Meisterschaft

UpdateDie offizielle Bekanntgabe der Titelträger durch die FIFA wird erst am 10. Januar 2011 stattfinden, die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" wusste aber schon am Sonntag Bescheid.

Gewinner Andres Iniesta löst damit seinen Mitspieler und Vorjahressieger Lionel Messi als Weltfußballer ab. Iniesta und Xavi holten mit Spanien dieses Jahr den Weltmeistertitel und wurden Meister in der Primera Division.

Bereits der achte Weltfußballer-Titel für einen Barca-Akteur

Ihr Mannschafts-Kollege Messi, der den Bronzenen Ball 2010 erhalten soll, ist das gesamte Jahr über schon in Bestform. Bisher hat der Argentinier im Kalenderjahr 2010 sagenhafte 57 Pflichtspieltore auf dem Konto.

Für Iniesta wird es der erste Sieg bei einer Wahl zum Weltfußballer. Zudem wird der Goldene Ball bereits zum achten Mal an einen Spieler des FC Barcelona vergeben werden, kein anderes Team erreicht diesen Wert nur annähernd.

Übrigens entstammen alle drei Gewinner der Barca-Nachwuchsschmiede La Masia...

Sneijder und Schweinsteiger gehen leer aus

Doch nicht allein das Barca-Monopol auf dem Treppchen der Weltfußballerwahl erstaunt. Vor allem die Tatsache, dass Triple-Gewinner und WM-Finalist Wesley Sneijder nicht in den Top 3 zu finden ist, kommt überraschend.

Die fünf nominierten Deutschen unter den 23 Kandidaten gehen indes wohl wie befürchtet leer aus.

Bastian Schweinsteiger ahnte bereits im Vorfeld der Wahl, an wen die Trophäe gehen wird: "Der Goldene Ball geht an einen Spieler, der einen großen Titel wie die Weltmeisterschaft oder die Champions League gewonnen hat. Zum Beispiel an einen Spanier wie Xavi oder Andres Iniesta", erklärte er gegenüber "France Football".

Schweinsteiger selbst hatte als Top-Favoriten jedoch einen anderen Spieler auf dem Zettel: "Für mich persönlich ist Wesley Sneijder der Spieler, der mich am meisten beeindruckt hat. Wenn er neben der Champions League und den nationalen Titeln auch noch Weltmeister geworden wäre, dann hätte er den Titel sicher gehabt. Er hat momentan ein phantastischen Jahr."

"Spanische" Trainer und zwei Deutsche

Auch bei den Trainern des Jahres dominiert das Land des Welt- und Europameisters: Vicente del Bosque (Nationalmannschaft), Pep Guardiola (FC Barcelona) und Jose Mourinho (zuletzt Inter Mailand, jetzt Real Madrid) sind nominiert.

Nur bei den Frauen geht Spanien komplett leer aus. Neben der besten Spielerin der Welt Marta stehen die beiden Deutschen Birgit Prinz und Famire Bajramaj auf der Liste.

Schweinsteiger: Sneijder ist mein Favorit

Von Loddar bis Messi: Die Weltfußballer seit 1991
Seit 1991 kürt die FIFA offiziell den Weltfußballer des Jahres. Den Anfang machte Lothar Matthäus, damals in Diensten von Inter
© getty
1/25
Seit 1991 kürt die FIFA offiziell den Weltfußballer des Jahres. Den Anfang machte Lothar Matthäus, damals in Diensten von Inter
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus.html
1992 krönte sich Marco van Basten vom AC Milan zum besten Spieler des Planeten
© getty
2/25
1992 krönte sich Marco van Basten vom AC Milan zum besten Spieler des Planeten
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=2.html
Auch 1993 kam der Weltfußballer von einem italienischen Verein: Roberto Baggio von Juventus Turin
© getty
3/25
Auch 1993 kam der Weltfußballer von einem italienischen Verein: Roberto Baggio von Juventus Turin
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=3.html
Brasilien wurde 1994 Weltmeister, der Barca-Stürmer Romario traf fünf Mal und wurde zum besten Spieler der Welt gewählt
© getty
4/25
Brasilien wurde 1994 Weltmeister, der Barca-Stürmer Romario traf fünf Mal und wurde zum besten Spieler der Welt gewählt
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=4.html
Der bisher einzige Weltfußballer aus Afrika. George Weah zauberte für Paris St. Germain und wechselte dann zum AC Milan
© getty
5/25
Der bisher einzige Weltfußballer aus Afrika. George Weah zauberte für Paris St. Germain und wechselte dann zum AC Milan
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=5.html
1996 wechselte Ronaldo vom PSV Eindhoven zum FC Barcelona und wurde als bester Spieler der Welt ausgezeichnet
© getty
6/25
1996 wechselte Ronaldo vom PSV Eindhoven zum FC Barcelona und wurde als bester Spieler der Welt ausgezeichnet
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=6.html
Ein Jahr später wiederholte Ronaldo das Kunststück, mittlerweile im Trikot von Inter Mailand
© getty
7/25
Ein Jahr später wiederholte Ronaldo das Kunststück, mittlerweile im Trikot von Inter Mailand
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=7.html
1998 schoss Zinedine Zidane Frankreich zum Weltmeistertitel und wurde zum ersten Mal zum Weltfußballer gewählt
© getty
8/25
1998 schoss Zinedine Zidane Frankreich zum Weltmeistertitel und wurde zum ersten Mal zum Weltfußballer gewählt
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=8.html
Rivaldo vom FC Barcelona wurde der letzte Weltfußballer des vorigen Jahrtausends
© getty
9/25
Rivaldo vom FC Barcelona wurde der letzte Weltfußballer des vorigen Jahrtausends
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=9.html
Nach einem Jahr Pause setzte sich Zinedine Zidane 2000 wieder die Krone des besten Fußballers auf
© getty
10/25
Nach einem Jahr Pause setzte sich Zinedine Zidane 2000 wieder die Krone des besten Fußballers auf
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=10.html
Luis Figo bekam den Ballon d'Or 2001 von Real Madrid-Legende Alfredo di Stefano (M.) überreicht
© getty
11/25
Luis Figo bekam den Ballon d'Or 2001 von Real Madrid-Legende Alfredo di Stefano (M.) überreicht
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=11.html
Die letzte Sternstunde von Il Fenomeno. Ronaldo machte Brasilien 2002 zum Weltmeister und sich zum dritten Mal zum Weltfußballer
© getty
12/25
Die letzte Sternstunde von Il Fenomeno. Ronaldo machte Brasilien 2002 zum Weltmeister und sich zum dritten Mal zum Weltfußballer
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=12.html
2003 war Zinedine Zidane mal wieder nicht zu stoppen. Der Franzose wurde zum dritten Mal als Weltfußballer ausgezeichnet
© getty
13/25
2003 war Zinedine Zidane mal wieder nicht zu stoppen. Der Franzose wurde zum dritten Mal als Weltfußballer ausgezeichnet
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=13.html
2004 ist das Jahr von Ronaldinho. Der Barca-Star führte die Katalanen zum ersten Meistertitel seit 2000
© getty
14/25
2004 ist das Jahr von Ronaldinho. Der Barca-Star führte die Katalanen zum ersten Meistertitel seit 2000
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=14.html
Ronaldinho verteidigte 2005 seinen Titel. Nach einem fantastischen Auftritt im Bernabeu bejubelten ihn sogar die Fans von Real Madrid
© getty
15/25
Ronaldinho verteidigte 2005 seinen Titel. Nach einem fantastischen Auftritt im Bernabeu bejubelten ihn sogar die Fans von Real Madrid
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=15.html
Als einziger Abwehrspieler schaffte es Fabio Cannavaro 2006 in die Phalanx. Auch dank seiner überragenden Leistungen wurde Italien Weltmeister in Deutschland
© getty
16/25
Als einziger Abwehrspieler schaffte es Fabio Cannavaro 2006 in die Phalanx. Auch dank seiner überragenden Leistungen wurde Italien Weltmeister in Deutschland
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=16.html
2007 gab es zwei große Titel für Kaka. Mit Milan gewann er die Champions League und er selbst die Wahl zum Weltfußballer
© getty
17/25
2007 gab es zwei große Titel für Kaka. Mit Milan gewann er die Champions League und er selbst die Wahl zum Weltfußballer
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=17.html
Cristiano Ronaldo freute sich 2008 über die Trophäe für den Weltfußballer
© getty
18/25
Cristiano Ronaldo freute sich 2008 über die Trophäe für den Weltfußballer
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=18.html
Sechs Titel in einem Jahr waren Grund genug: Lionel Messi wurde Weltfußballer des Jahres 2009
© getty
19/25
Sechs Titel in einem Jahr waren Grund genug: Lionel Messi wurde Weltfußballer des Jahres 2009
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=19.html
2010 verteidigte der Dribbelkünstler aus Argentinien trotz enttäuschender WM seinen Titel
© getty
20/25
2010 verteidigte der Dribbelkünstler aus Argentinien trotz enttäuschender WM seinen Titel
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=20.html
Und auch 2011 war er der alles überragende Mann: Messi gewinnt zum dritten Mal in Folge den "FIFA Ballon d'Or"
© getty
21/25
Und auch 2011 war er der alles überragende Mann: Messi gewinnt zum dritten Mal in Folge den "FIFA Ballon d'Or"
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=21.html
Der vierte Streich hintereinander! Auch 2012 führt kein Weg am 91-Tore-Mann aus Argentinien vorbei.
© getty
22/25
Der vierte Streich hintereinander! Auch 2012 führt kein Weg am 91-Tore-Mann aus Argentinien vorbei.
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=22.html
Die fünfte Auszeichnung in Folge verhinderte Cristiano Ronaldo 2013 mit beeindruckenden 69 Toren
© getty
23/25
Die fünfte Auszeichnung in Folge verhinderte Cristiano Ronaldo 2013 mit beeindruckenden 69 Toren
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=23.html
Erfolgreiche Titelverteidigung: Ronaldo wird auch 2014 Weltfußballer - mit 62 Toren in 62 Spielen
© getty
24/25
Erfolgreiche Titelverteidigung: Ronaldo wird auch 2014 Weltfußballer - mit 62 Toren in 62 Spielen
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=24.html
2015 war dann wieder Lionel Messi dran und erhielt seinen fünften Ballon d'Or
© getty
25/25
2015 war dann wieder Lionel Messi dran und erhielt seinen fünften Ballon d'Or
/de/sport/diashows/weltfussballer-seit-1991/ronaldo-ronaldinho-figo-rivaldo-zidane-weah-baggio-van-basten-matthaeus,seite=25.html
 

 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.