Rechenspiele mit der UEFA-Fünf-Jahres-Wertung

Was kann die Bundesliga noch ausrichten?

Von Jonas Wäckerle
Dienstag, 16.02.2010 | 14:17 Uhr
Wichtig für die Fünf-Jahres-Wertung: Bayerns Auswärtssieg bei Juventus Turin im Dezember 2009
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
MiLive
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Die Bundesliga geht mit sechs Teilnehmern in die Europacup-K.o.-Runde und darf in der Fünf-Jahres-Wertung noch darauf hoffen, die Serie A zu überholen und deren vierten Champions-League-Platz zu ergattern. Worum geht es, wofür gibt es Punkte und was ist für Deutschland noch möglich?

SPOX klärt die wichtigsten Fragen zur Wertung und beschreibt ein Szenario, wie die Bundesliga die Serie A noch in dieser Saison übertrumpfen könnte.

Was sagt die Fünf-Jahres-Wertung aus? Die UEFA-Fünf-Jahres-Wertung ist für die Vergabe von Champions-League- und Europa-League-Startplätzen in allen europäischen Ligen maßgebend. Es zählen dabei immer die Europapokal-Ergebnisse der letzten fünf Jahre. Mit Einführung der Europa League hat sich die Startplatz-Vergabe ein wenig geändert. Nach Rangfolge der Fünf-Jahres-Wertung werden den nationalen Verbänden unterschiedlich viele Startplätze zugeteilt. Die Nationen auf den ersten drei Plätzen erhalten jeweils die gleiche Anzahl an Startplätzen (3 Feststarter CL, 1 Qualifikant CL, 3 Qualifikanten EL). Die Nationen auf den Rängen vier bis sechs erhalten jeweils genau einen Feststarter in der Königsklasse weniger.

Warum ist das jetzt wichtig? Das gewachsene mediale Interesse an der Fünf-Jahres-Wertung resultiert daraus, dass Deutschland - momentan auf Rang vier der Wertung - in Schlagdistanz zu den Italiener liegt. Gelänge es Deutschland, Italien zu überholen, so hätte die Bundesliga nach langer Zeit mal wieder einen vierten Champions-League-Platz und dürfte insgesamt sieben Vereine in den Europa-Pokal schicken.

Wie funktioniert die Punkte-Berechnung? Jedes Team kann in jedem Spiel Punkte sammeln. Für einen Sieg gibt es zwei Punkte, für ein Remis einen. Punkte aus der Qualifikation werden halbiert. Für das Erreichen des Viertelfinales, Halbfinales oder Finales gibt es je einen Punkt. In der CL gibt es zudem fürs Erreichen der Gruppenphase und des Achtelfinales je vier Punkte. Alle von den Vereinen eines Verbandes erzielten Punkte werden addiert und durch die Anzahl aller Europapokal-Starter des Verbandes dividiert (im Fall Deutschland: sechs). In den K.o.-Runden zählt bei Spielen mit Verlängerung das Ergebnis nach 120 Minuten. Elfmeterschießen werden nicht berücksichtigt.

PlatzLand05/0606/0707/0808/0909/10Punkte
1England14,42816,62517,87515,00012,21476,142
2Spanien15,64219,00013,87513,31212,92874,757
3Italien15,35711,92810,25011,37512,28561,195
4Deutschland10,4379,50013,50012,68712,25058,374
5Frankreich10,81210,0006,92811,00011,00049,740
6Russland10,0006,62511,2509,750 4,83342,458

Wann dürfen wir uns auf vier CL-Teilnehmer freuen? Eins ist klar: Auch in der nächsten Saison werden nur drei deutsche Teams in der Champions League starten. Gelingt es der Bundesliga, noch in dieser Saison die Serie A zu überholen, hat das folgende Auswirkung: In der kommenden Bundesliga-Saison werden vier Champions-League-Plätze ausgespielt. Die ersten vier Vereine aus 2010/2011 spielen dann in der Saison 2011/2012 in der Champions League bzw. in der Qualifikation.

Die aktuelle Saison: Der Rückstand Deutschlands auf Italien aus den letzten vier Spielzeiten beträgt 2,786 Punkte - diese Punktzahl müsste die Bundesliga in dieser Saison gegenüber der Serie für oben genanntes Szenario also aufholen. Die Bundesligisten sammelten in dieser Saison gemeinsam 73,5 Punkte, was - durch die sechs Teilnehmer geteilt - für die Fünf-Jahres-Wertung 12,250 Punkte macht. Die Serie A liegt allerdings aktuell mit 12,285 Punkten (86 Punkte bei 7 Teilnehmern) knapp vor der Bundesliga. Das bedeutet für die K.o.-Runde: Deutschland müsste den Italienern mehr als 2,821 Punkte abknöpfen, um die Serie A noch zu überholen.

Was für Deutschland spricht: Die Bundesliga ist noch mit allen sechs Teilnehmern im Europa-Pokal vertreten, während bei den Italienern der FC Genua und Lazio Rom aus der EL ausgeschieden sind. Dies bedeutet: Jeder Punkt, den eines der fünf verbliebenen italienischen Teams in Zukunft holt, wird weiter durch sieben geteilt. Die Punkte der Bundesliga werden entsprechend der Teilnehmer weiter durch sechs geteilt.

Ein optimistisches Beispiel - so könnte es klappen:

Champions League: Die Bayern nehmen Florenz mit zwei Siegen raus, Stuttgart scheitert mit einem Remis und einer Niederlage gegen Barcelona. Ebenso mit einem Remis und einer Niederlage scheitern Milan gegen ManUtd und Inter gegen Chelsea. Bayern erreicht dann mit einem Sieg und einem Unentschieden das Halbfinale, scheidet dort mit einem Remis und einer Niederlage aus. Dann hätten die deutschen Teams insgesamt 11 Punkte gemacht, die italienischen nur 2.

Europa League: Werder schlägt Twente mit Sieg und Remis. Der HSV kommt mit Sieg und Niederlage gegen Eindhoven weiter. Wolfsburg scheitert mit einem Punkt an Villarreal. Die Hertha gewinnt ein Spiel gegen Benfica, scheidet aber aus. Ajax kommt gegen Juventus mit zwei Remis weiter. Die Roma kommt gegen Panathinaikos mit zwei Siegen ins Achtelfinale. Im Achtelfinale hat der HSV keine Probleme und kommt mit Sieg und Remis ins Viertelfinale. Bremen kommt mit Sieg und Pleite weiter. Die Roma zieht mit Sieg und Remis ins Viertelfinale ein. Dort wird die Roma entweder dem HSV oder Werder zugelost und zieht mit einem Remis und einer Niederlage den Kürzeren. Der zweite deutsche Viertelfinal-Teilnehmer scheitert mit zwei Niederlagen. Deutschland hätte so 19 Punkte geholt, Italien 11.

Und wenn es doch nicht klappt: tröstet ein Blick in die Zukunft: Denn dann muss die Serie A 15,357 Punkte aus der Saison 2005/2006 abgeben, während die Bundesliga nur 10,437 Punkte aus dem gleichen Zeitraum verliert. Somit dürfte die Bundesliga in der Europa-Pokal-Saison 2010/2011 auch ein schlechteres Ergebnis als die Serie A abliefern, und könnte die Italiener trotzdem überholen.

UEFA-Fünfjahreswertung: So sieht es aktuell in der Saison 2010/11 aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung