User-Voting

Die Besten des Jahrzehnts: Trainer

Von SPOX
Dienstag, 12.01.2010 | 19:15 Uhr
2004 führte Jose Mourinho den FC Porto sensationell zum Gewinn der Champions League
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

SPOX sucht die besten Spieler und den besten Trainer im Weltfußball der Jahre 2000 bis 2009. Die Auswahl hat sich die Redaktion nicht leichtgemacht. In den meisten Kategorien hätten zwei oder drei Dutzend Kandidaten nominiert werden können. Zu wählen sind ein Torhüter, drei Abwehrspieler, vier Mittelfeldspieler und drei Angreifer. Gesucht ist hier der Trainer des Jahrzehnts.

Carlo Ancelotti: Knüpfte als Trainer des AC Milan (ab 2001) da an, wo er als Spieler aufgehört hatte. Champions-League-Sieger 2003 und 2007, Finalist 2005, FIFA-Klubweltmeister 2007. Dazu italienischer Meister 2004, Pokalsieger 2003 und vier Mal Vizemeister (2000 mit Juve). 2007 als Weltklubtrainer ausgezeichnet.

Vicente del Bosque: Schaffte das Kunststück, ein galaktisch gut besetztes Real Madrid auch galaktisch guten Fußball spielen zu lassen. Gewann 2000 und 2002 die Champions League, 2001 und 2003 die spanische Meisterschaft sowie 2002 den Weltpokal. Wurde 2002 zudem als Weltklubtrainer ausgezeichnet. Wurde 2008 spanischer Nationaltrainer und führte die Mannschaft in der WM-Qualifikation zu zehn Siegen in zehn Spielen.

Alex Ferguson: Der bärbeißige Schotte gewann in den 1990ern schon alles, was es gibt und wiederholte dieses Kunststück auch im letzten Jahrzehnt. Sechs Meisterschaften, drei Pokale und 2008 sowohl die Champions League als auch die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. 2008 als Weltklubtrainer ausgezeichnet.

Guus Hiddink: Wurde 2001 Nationaltrainer Südkoreas und marschierte mit den Asiaten bei der WM 2002 bis ins Halbfinale. Holte danach mit Eindhoven drei Meistertitel in den Niederlanden und schaffte es bis ins Halbfinale der Champions League. Coachte danach Australien und Russland erfolgreich bei WM und EM und führte den FC Chelsea als Interimscoach 2009 zum FA-Cup-Triumph.

Ottmar Hitzfeld: Holte noch während seines ersten Engagements bei den Bayern (seit 1998) drei Meistertitel, zwei Pokalsiege und die ersehnte Champions League (2001). Legte dann von 2004 bis Anfang 2007 eine Pause ein, um sich mit weiteren Titeln beim deutschen Rekordmeister zurückzumelden. Mit der Schweiz (seit 2008) qualifizierte er sich für die WM in Südafrika. 2001 Welttrainer.

Jose Mourinho: Startete im Sommer 2000 seine Karriere als Cheftrainer als Nachfolger von Jupp Heynckes bei Benfica Lissabon. Räumte in Portugal und Europa aber erst als Coach des FC Porto (2002 - 2004) ab. Zweimal Meister, Pokalsieger, UEFA-Cup-Sieger und als Krönung 2004 der Gewinn der Champions League. Danach folgten zwei englische Meisterschaften und der FA-Cup-Sieg mit dem FC Chelsea und 2009 der Meistertitel in Italien mit Inter Mailand. 2005 und 2006 Weltklubtrainer des Jahres.

Luis Felipe Scolari: Führte Brasilien 2002 zum Weltmeistertitel und wurde anschließend Nationaltrainer Portugals. Erreichte mit den zuvor chronisch erfolglosen Iberern das Finale der EM 2004. Bei der WM 2006 in Deutschland schaffte es Portugal bis ins Halbfinale und wurde am Ende Vierter.

Arsene Wenger: Gewann 2002 und 2004 seine Meistertitel zwei und drei mit dem FC Arsenal. Gewann zudem drei Mal den FA-Cup und formte zahlreiche Weltstars. In der Saison 2003/2004 blieben die Gunners unter Wenger in 38 Ligaspielen ungeschlagen. Stand 2000 im UEFA-Cup-Finale und 2006 im Endspiel der Champions League.

Zurück zum Anfang: Die Torhüterkandidaten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung