News und Gerüchte aus Europa

Mourinho will Chelsea-Doppelpack

Von SPOX
Montag, 21.04.2008 | 12:28 Uhr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Kein Tag ohne neue Gerüchte, kein Tag ohne die fabulösen Zwei: Ronaldinho und Jose Mourinho.

Nach übereinstimmenden Medienberichten aus Italien und England ist sich der Portugiese mit Inter Mailand einig. Im Sommer soll "The Special One" die Nerazzuri von Roberto Mancini übernehmen.

Zu seinem Amtsantritt soll Mourinho aber nicht alleine kommen. Didier Drogba und Frank Lampard stehen schon seit langem auf Inters Wunschliste - mit einem Engagement Mourinhos könnte der Traum der beiden Chelsea-Granden im Inter-Trikot endlich wahr werden.

50 Millionen für das Lamps-Drogba-Paket

Sowohl Lampard als auch Drogba galten als Lieblingsschüler Mourinhos während seiner Zeit bei den Blues.

Als Jose im September letzten Jahres gehen musste, besuchten ihn Drogba und Lampard in dessen Haus und verabschiedeten sich persönlich von ihrem Coach. "Es ist, als würde ich einen Vater verlieren", wurde Drogba damals zitiert.

Mourinho war es, der Drogba im Sommer 2004 für rund 40 Millionen Euro von Olympique Marseille an die Stamford Bridge holte.

Erst vor einigen Wochen bestätigte Teamkollege Lampard, dass er in naher Zukunft "auch gerne mal im Ausland spielen will". Laut der Boulevard-Zeitung "The Sun" will Mourinho rund 50 Millionen Euro locker machen, um die beiden nach Mailand zu lotsen.

Ronaldinho: Was denn nun?

Auch bei Ronaldinho gibt es mal wieder eine neue Wendung. Nachdem sich in den letzten Tagen die Anzeichen auf einen Wechsel des Brasilianers von Barca zum AC Milan verdichtete hatten, folgt jetzt ein erneutes Zögern aus Mailand.

"Vielleicht kommt Ronaldinho doch nicht und wir holen einen anderen Stürmer. Wir können ihn nicht bezahlen, er ist zu teuer", sagt Vize-Präsident Adriano Galliani. Grund: Dem FC Barcelona sind die von Milan gebotenen 20 Millionen Euro Ablöse nicht genug. Barcelona soll für Ronnie und Abwehrspieler Gianlucca Zambrotta zusammen 50 Millionen Euro verlangt haben, die Italiener bieten nur 30 Millionen. Fortsetzung folgt...

Eto'o wird sauer

"Wenn wir nächste Saison so weitermachen wie in dieser, bin ich weg. Ich will Titel gewinnen! Und wenn ich das hier nicht kann, dann eben mit einem anderen Klub", lässt Samuel Eto'o seinem Frust bei Barca freien Lauf.

"Dann käme für mich aber nur das Ausland in Frage. Mit Barcelona habe ich alles erreicht. Wenn ich also wechseln sollte, dann nur in eine andere europäische Topliga und nicht innerhalb der Primera Division."

Juve und Flamini

Die Bayern wollen aufrüsten, die Bayern wollen Mathieu Flamini. Das dumme daran: Der frisch gebackene Pokalsieger ist mit seinem Wunsch nicht allein.

Jetzt hat Juventus Turin dem unentschlossenen Franzosen ein Angebot unterbreitet. Flamini zögert schon seit Wochen die Vertragsverhandlungen beim FC Arsenal hinaus und hat zuletzt immer wieder bekräftigt, den Verein verlassen zu wollen.

Aus Turin liegt ihm jetzt eine Offerte für einen Fünfjahresvertrag mit rund fünf Millionen Euro Jahresverdient vor. Auch der AC Milan denkt schon über Flamini nach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung