Mittwoch, 22.10.2014

Gladbachs Konzentration gilt der Europa League

FCB? Erst gilt Limassol

Vor der Kür in der Bundesliga gegen Bayern München wartet auf Borussia Mönchengladbach in der Europa League die Pflicht gegen Apollon Limassol.

Party-Stimmung pur: Bei der Borussia läuft es derzeit richtig gut
© getty
Party-Stimmung pur: Bei der Borussia läuft es derzeit richtig gut

Internationale Pflicht statt nationaler Kür, grauer Alltag statt Fußball-Fest: Bei Borussia Mönchengladbach gilt drei Tage vor dem Bundesliga-Topspiel gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München die volle Konzentration dem Duell mit Apollon Limassol in der Europa League. "Das hat Priorität. Ich konzentriere mich nur auf Limassol. Punkt", sagte Trainer Lucien Favre vor der Begegnung gegen den dreimaligen zyprischen Champion am Donnerstag (21.05 Uhr im LIVE-TICKER) mit Nachdruck.

Die Sprachregelung des Schweizers haben auch seine Spieler verinnerlicht. Gedanken an die Über-Bayern sind rund um den Borussia-Park verboten. "Wir konzentrieren uns einzig und allein auf das Spiel am Donnerstag", sagte U21-Nationalspieler Julian Korb. Angesichts von zwei Unentschieden in den ersten beiden Spielen und Platz drei in der Gruppe A ist die Partie gegen Limassol auch für Torhüter Yann Sommer "ein wegweisendes Spiel, das wir sehr ernst nehmen." Man wolle unbedingt diese Gruppe überstehen, so Sommer: "Dafür müssen wir punkten."

Kramer kehrt zurück

Favre kann dabei personell aus dem Vollen schöpfen. Weltmeister Christoph Kramer steht nach überstandener Magen-Darm-Grippe wieder zur Verfügung. Ob Favre den Nationalspieler von Beginn an bringt, ließ er aber offen: "Mal sehen, wie weit er ist."

SPOX Livescore App

Unabhängig vom Topspiel gegen den FC Bayern wird Favre aber wohl wieder rotieren, die Belastungen der vergangenen Wochen sind auch an den in 13 Pflichtspielen noch unbesiegten Gladbachern nicht spurlos vorübergegangen. "Wir dürfen aber nicht nachlassen. Es gibt keine leichten Gegner", so Favre.

Im Gegensatz zur Borussia hat Limassol in der Europa League schon einen Sieg eingefahren. Dennoch herrscht dicke Luft. Trotz Platz zwei in der Liga musste Trainer Christos Christoforou gehen, in Gladbach sitzt erstmals der Rumäne Ioan Andone auf der Bank. "Das spielt für uns aber keine Rolle", betonte Favre: "Wir müssen unser Spiel durchziehen und wollen unbedingt gewinnen."

André Hahn warnte zudem davor, die Zyprer auf die leichte Schulter zu nehmen: "Uns erwarten eine komplizierte Aufgabe und ein unangenehmer Gegner, den wir keinesfalls unterschätzen werden." Erst wenn die Pflichtaufgabe Limassol gelöst ist, darf auch wieder über die Bayern gesprochen werden.

Alle Infos zu Gladbach - Limassol


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.