Tipps von einer Expertin

Psycho-Kurs für enttäuschte EM-Fans

SID
Donnerstag, 06.03.2008 | 13:04 Uhr
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wien - Österreichische Fußballfans können sich in einem Volkshochschulkurs in Wien bereits auf ein frühes Ausscheiden ihrer Mannschaft bei der EM vorbereiten lassen.

In dem Seminar "Der richtige Umgang mit Niederlage und Sieg meiner Mannschaft" referiert eine Psychologin darüber, wie der enttäuschte Fan auch aus einem 0:1 innerlich noch einen Sieg machen könne, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur "APA".

"Das Spiel als Spiel sehen, dann wird die Niederlage nicht zur Katastrophe", rät die Seelenforscherin Henriette Wursag. Wenn die innere Katastrophe allzu groß werde, könne es zu Aggressionen gegenüber anderen kommen.

"Expertin rät zu Atemübungen" 

Deshalb rät die Psychologin zu Besonnenheit statt Schlachtrufen: Die Schärfe aus den Worten nehmen, statt vom "Feind" einfach von der "anderen Mannschaft" sprechen.

Gerät das Blut angesichts eines Rasendramas dennoch zu sehr in Wallung, rät die Expertin zu Atemübungen in der Fankurve. "Tief in den Bauch atmen. Wenn ich in mir ruhe, kann ich gar nicht aggressiv sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung