Fussball

3. Liga: 1860 München gegen Würzburger Kickers heute live im TV, Livestream, Liveticker verfolgen

Von SPOX
1860 München wartet seit drei Spielen auf einen Sieg. Im Derby gegen Unterhaching kassierte der TSV in der Nachspielzeit den Ausgleich.
© getty

Nach dem späten Schock im Derby gegen die SpVgg Unterhaching trifft der TSV 1860 München am 10. Spieltag der 3. Liga heute auf die Würzburger Kickers. Hier erfahrt ihr alle wichtigen Infos zum Spiel und wo ihr die Begegnung im Livestream verfolgen könnt.

Das Straßenbahn-Derby zur Wiesn-Zeit sollte dem TSV 1860 München endlich den nächsten Dreier nach zwei sieglosen Spielen in Folge bescheren, doch das Duell mit dem Nachbarn aus Unterhaching endete für die Löwen auf tragische Art und Weise. Lange Zeit waren die Sechziger im Alpenbauer Sportpark die überlegene Mannschaft.

Adriano Grimaldi nutzte zehn Minuten nach der Pause eine Traumflanke von Quirin Moll zum Führungstreffer, der trotz eines Foulelfmeters gegen die Löwen (77.) bis in die Nachspielzeit bestand hatte. Dann aber traf Schimmer zum Ausgleich und alle Blau-Weißen ins Herz. Ein Ausgleich, der für Löwen-Trainer Bierofka "nie im Leben verdient" war.

1860 München gegen Würzburger Kickers heute live im TV und Livestream

Bereits in der vergangenen Saison lagen die Live-Übertragungsrechte für die 3. Liga bei Telekom Sport, die nahezu alle Spiele aus der dritthöchsten Spielklasse im deutschen Fußball exklusiv im Livestream anbietet.

Allerdings werden acuh 86 Spiele von der ARD und ihren dritten Programmen im kostenlosen Livestream sowie im TV angeboten. WDR, BR, SWR und Co. dürfen allerdings nur noch Samstagsspiele der 3. Liga anbieten. Spiele, die am Freitag, Sonntag oder Montag stattfinden gehören exklusiv der Telekom.

TSV 1860 München vs. Würzburg heute: Liveticker

Wer kein Abo bei der Telekom hat, auf die Spiele der Löwen, Würzburg, Kaiserslautern und Co. aber dennoch nicht verzichten will, der bleibt mit den LIVETICKERN von SPOX zur 3. Liga dennoch immer auf dem Laufenden.

3. Liga heute live: Würzburger Kickers ein Aufstiegskandidat?

Es ist noch gar nicht mal so lange her, da wurde in Würzburg bei den Kickers Zweitliga-Fußball gespielt. In der Saison 2015/16 schaffte Würzburg den Sprung in die Relegation und setzte sich dort gegen den MSV Duisburg durch. Für die Kickers war das der vierte Aufstieg binnen fünf Jahren.

Die Ära der Kickers in der zweiten Bundesliga dauerte jedoch nicht lange. Nach einer starken Hinrunde mit 27 Punkten aus 17 Spielen gelang Würzburg in den 17 Partien nach dem Jahreswechsel kein einziger Sieg mehr. Nach einer turbulenten vergangenen Saison mit zwei Trainerwechseln scheinen die Kickers nun die Rückkehr ins Bundesliga-Unterhaus anzupeilen.

Nach einem dürftigen Saisonstart (drei Niederlagen in Folge) haben sich die Kickers gefangen und stabilisiert und können mit einem Sieg im Grünwalder Stadion die Tabellenführung übernehmen.

1860 München vor Würzburg: "Kann immer besser laufen"

Trotz des dritten sieglosen Spiels in Folge freute sich Stürmer Grimaldi auf die anstehende Partie gegen die Würzburger Kickers, die mit einem Sieg sogar an die Tabellenspitze springen können.

"Es kann immer besser laufen. Ich bin aber eigentlich ganz zufrieden, so wie es ist. Wir haben der Liga schon jetzt gezeigt, was für eine Mannschaft wir sind", sagte Grimaldi gegenüber BR Sport.

3. Liga: Tabelle vor dem Spiel 1860 - Würzburg

PlatzTeamSpieleToreDiffPunkte
1.VfL Osnabrück1012:5719
2.Karlsruher SC1013:7619
3.KFC Uerdingen 051013:11219
4.SC Preußen 06 Münster1019:13618
5.SpVgg Unterhaching1017:11617
6.Würzburger Kickers917:11616
7.1. FC Kaiserslautern1016:14214
8.Hallescher FC810:7313
9.SV Wehen Wiesbaden1016:18-213
10.1860 München917:11612
11.FSV Zwickau1012:12012
12.FC Carl Zeiss Jena1011:17-612
13.SC Fortuna Köln1012:14-211
14.Aalen1014:17-311
15.Sportfreunde Lotte1010:14-411
16.FC Hansa Rostock912:18-611
17.Sonnenhof Großaspach107:8-110
18.Energie Cottbus99:13-49
19.SV Meppen1013:19-69
20.Eintracht Braunschweig1011:21-107

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung