Fussball

TSV 1860 München gegen Holstein Kiel 1:3: Löwen scheiden im DFB-Pokal aus

Von SPOX
Sascha Mölders und die Löwen wollen die zweite Pokalrunde erreichen.
© getty

Drittligaaufsteiger TSV 1860 München ist am Sonntag im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeschieden. Dabei sah es zur Halbzeit vielversprechend aus für die Löwen.

Die beiden Teams trafen das erste Mal in ihrer DFB-Pokalgeschichte aufeinander. Die letzten und einzigen beiden Duelle zwischen den Mannschaften gab es in der Relegation der 2. Liga 2015. Damals konnte sich die Löwen durch ein Tor in der Nachspielzeit dramatisch in der zweiten Bundesliga halten und Kiel blieb drittklassig.

1860 München gegen Holstein im DFB-Pokal: Spielverlauf

Das DFB-Pokalspiel zwischen dem Zweit- und Drittligisten fand am Sonntag um 18.30 Uhr statt. Schiedsrichter Sascha Stegemann pfiff die Partie im Stadion an der Grünwalder Straße in München.

Lange sah es danach aus, als ob die Löwen sich in die nächste Runde kämpfen könnten. Nachdem Nico Karger 1860 früh in Führung brachte (7.), hielten die Münchner lange die 0.

Erst im zweiten Durchgang konnte sich Kiel in der Offensive entscheidend durchsetzen. So war es Alexander Mühling, der den Bann brach - und das direkt doppelt. Erst glich er in der 74. Minute zum 1:1 aus, nur neun Minuten später drehte er die Partie.

Kurz vor Schluss besiegelte Kingsley Schindler das Aus von 1860 München, als er zum 1:3-Endstand traf (87.).

Die DFB-Pokal-Bilanz des TSV 1860 München

18/191.RundeHolstein Kiel-:-
17/181.RundeFC Ingolstadt1:2
16/17AchtelfinaleSF Lotte0:2
15/16AchtelfinaleVfL Bochum0:2
14/152.RundeSC Freiburg2:5
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung