Fussball

Medien: Bayern denken an Lukaku

SID
Wohin wird es Romelu Lukaku ziehen?

Romelu Lukaku vom FC Everton sucht einen neuen Verein. Dieser könnte Manchester United oder FC Chelsea heißen - offenbar aber genauso auch FC Bayern München. Die Blues allerdings sollen sich bereits mit dem Spieler einig sein, lediglich die Ablösesumme mit Everton müsse noch ausgehandelt werden.

Tatsächliches Interesse oder nur Poker? Wie die Manchester Evening News berichtet, heißt es im privaten Umfeld von Lukaku, dass neben ManUnited und Chelsea auch Bayern München am belgischen Stürmer interessiert sei. Die Ablöse wäre allerdings enorm.

Mehr als 100 Millionen Euro wären fällig, um Lukaku vom FC Everton loszueisen. Der 24-Jährige ist noch bis 2019 unter Vertrag im Goodison Park und lehnte zuletzt ein Wochengehalt von 180.000 Euro ab. Zuletzt schien ein Wechsel innerhalb Englands wahrscheinlich.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dem Medienbericht zufolge sei Roger Lukaku, Vater und Berater von Romelu, allerdings angetan vom Interesse des FC Bayern. Trainer Carlo Ancelotti soll zudem Gefallen am Stürmer finden. Der Preis müsste aber wohl gedrückt werden, der deutsche Rekordmeister wird nur schwerlich in einen Poker bei diesen Summen einsteigen.

Wie es bei bein sport allerdings heißt, soll sich Lukaku bereits mit Chelsea geeinigt haben. Lediglich die Ablösesumme müsse mit den Toffees noch ausgehandelt werden.

Romelu Lukaku im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung