DFB-Kritik an UEFA nach Gespött gegen Löw

Löw-Aufreger: DFB kontaktiert UEFA

Von SPOX
Dienstag, 14.06.2016 | 10:05 Uhr
Aufnahmen von Joachim Löw wurden in den sozialen Netzwerken verbreitet
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nachdem Bundestrainer Joachim Löw während des EM-Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine live im Fernsehen bloßgestellt wurde, hat der DFB Kontakt zur UEFA aufgenommen. Nach Ansicht des DFB hätten diese Bilder nichts im Weltbild zu suchen gehabt.

Während des EM-Auftaktspiels der deutschen Mannschaften am Sonntag wurde Löw bloßgestellt, als gezeigt wurde, wie er seine Hand in seine Hose und anschließend an die Nase führte. Die Szene war beim italienischen Sender Rai4 live zu sehen.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Im Vergleich mit den deutschen Sendeanstalten ARD und ZDF hat das italienische Fernsehen mehrere Kameraeinstellungen gebucht und bezahlt. So war es möglich, dass die Szene des Bundestrainers im italienischen Fernsehen zu sehen war, im deutschen aber nicht. Denoch stellt sich die Frage, was die UEFA, die für das gezeigte Bild verantwortlich ist, dazu veranlasst, solche Bilder live zu übertragen.

Innerhalb kürzester Zeit sah sich Löw im Netz Hohn und Spott ausgesetzt. Das hätte verhindert werden können, wären die Bilder nicht freigegeben worden. Der DFB hat Kontakt mit der UEFA aufgenommen, um zu erfahren, wie dieses Bild ins Netz gelangen konnte. Von einer Beschwerde wollte der Verband aber nichts wissen.

ARD und ZDF beschweren sich

In den letzten Tagen beschwerten sich bereits die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF bereits über das Weltbild der UEFA. Als es am Samstag zwischen der Partie zwischen Russland und England im Stadion zu Auseinandersetzungen der Fanlager kam, war davon im TV-Bild nichts zu sehen.

"Natürlich haben wir die Erwartung, dass - auch angesichts der brisanten gesellschaftspolitischen Lage - alle relevanten Szenen im Weltsignal der UEFA enthalten sind", stufte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz die Szenen aber als durchaus relevant ein.

Dessen Pendant bei der ARD, Jörg Schöneborn, schlug in die selbe Kerbe: "Wir haben die UEFA aufgefordert, uns solche Bilder kurzfristig zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden wir alles daransetzen, derartige Vorfälle mit eigenen Teams und Kameras zu dokumentieren - wie es uns am Samstag ja auch gelungen ist."

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung