Fussball

Alle Spieler beim Abschlusstraining

SID
Zum Abschlusstraining meldeten sich alle Spieler fit
© getty

Joachim Löw kann am Freitag (18.00 Uhr MESZ/ARD) im WM-Viertelfinale in Rio de Janeiro gegen Frankreich bis auf den verletzten Shkodran Mustafi auf alle Spieler zurückgreifen. Am Mittwoch habe zwar "fast ein Drittel unserer Spieler über Halsschmerzen geklagt. Man muss abwarten, wie sich so etwas entwickelt. Trainieren konnten alle, Fieber hatte keiner", sagte Löw am Donnerstag nach dem Abschlusstraining.

Es seien zwar noch einige "ein bisschen erkältet. Ich hoffe, dass sie stabil bleiben" fügte der 54-Jährige an. Auf jeden Fall seien Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira "im Vollbesitz ihrer Kräfte. Sie haben sich gut erholt".

Auch Mats Hummels, der im Achtelfinale gegen Algerien (2:1 n.V.) wegen eines fiebrigen Infekts gefehlt hatte, könne "auf jeden Fall auflaufen". Lukas Podolski hat zudem seine Zerrung überwunden. Für Mustafi ist die WM wegen eines Muskelbündelrisses beendet.

19 Profis und drei Torhüter nahmen am Donnerstag am Abschlusstraining im Maracana-Stadion teil. Am Mittwoch hatte noch Christoph Kramer wegen eines Infekts gefehlt.

Die WM im Datencenter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung