Fussball

Kießling verzichtet auf USA-Länderspielreise

Von Constantin Eckner
Macht lieber Urlaub: Stefan Kießling, aktuell Führender der Torschützenliste
© getty

Am kommenden Donnerstag gibt Bundestrainer Joachim Löw sein Aufgebot für die USA-Reise der Nationalmannschaft bekannt. Trotz des akuten Personalmangels wird Stefan Kießling wieder nicht dabei sein. Allerdings verzichtet der Stürmer von Bayer Leverkusen diesmal freiwillig auf eine Teilnahme.

"Ich stehe für die USA-Reise nicht zur Verfügung", sagte Kießling der "Bild am Sonntag". Anstatt für die DFB-Elf aufzulaufen, macht der aktuelle Führende der Bundesliga-Torschützenliste Urlaub.

Dabei hätte Löw den Führenden der Torjägerliste (24 Treffer) angesichts der vielen Absagen womöglich nominiert.

Lieber in den Urlaub

Für die Partien der Nationalmannschaft gegen Ecuador (29.5.) und die USA (2.6.) fehlen die Spieler der Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund und Bayern München. Nationalstürmer Miroslav Klose steht mit Lazio Rom im italienischen Pokalfinale, Sami Khedira sowie Mesut Özil müssen für Real Madrid noch in der Primera Division spielen. Außerdem tritt die U21-Nationalmannschaft bei der EM in Israel an.

Sein letztes Länderspiel bestritt der 29-Jährige bei der WM 2010 gegen Uruguay. Seitdem verzichtete Löw trotz guter Leistungen Kießlings in der Bundesliga auf eine Nominierung.

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung