DFB-Team: Neue Talente im Anmarsch

Löw holt Holtby und Co. ins Team

Von SPOX
Mittwoch, 29.09.2010 | 10:08 Uhr
Lewis Holtby ist eine feste Größte bei den Nachwuchsmannschaften des DFB
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

UPDATE Bundestrainer Joachim Löw hat den Mainzer Shootingstars Lewis Holtby und Andre Schürrle ein baldiges Debüt für die A-Nationalmannschaft in Aussicht gestellt. Auch Mario Götze von Borussia Dortmund soll in Kürze erstmals berufen werden.

"Alle werden noch in diesem Jahr ihre Chance erhalten", sagte Löw der "Bild"-Zeitung und verwies dabei auf das Test-Länderspiel gegen Schweden in Göteborg am 17. November.

Zugleich schloss Löw aber aus, Spieler aus diesem Trio bereits für die EM-Qualifikationsspiele am 8. Oktober gegen die Türkei bzw. am 12. Oktober in Kasachstan zu nominieren.

"Ich denke, für sie ist es besser, bei der U 21 zwei Spiele über 90 Minuten zu absolvieren als bei uns nur auf der Bank zu sitzen", sagte Löw.

Lob an Mainzer Entwicklung

Den Sturm des FSV Mainz 05 an die Bundesliga-Spitze hat Löw aufmerksam verfolgt. "Spieler wie Schürrle oder Holtby sind ganz nah an die Nationalmannschaft gerückt. Es ist toll zu sehen, was sich da gerade in Mainz entwickelt."

Dies gelte "auch für die Dortmunder Großkreutz, Hummels und Götze". Kevin Großkreutz und Mats Hummels haben bereits jeweils einmal für die A-Mannschaft gespielt.

Jogi Löw: "Nehme Rücksicht, wo ich kann"

Obwohl Löw einräumt, dass einigen seiner WM-Teilnehmer nach dem Mammutprogramm der vergangenen Monate "die körperliche und seelische Frische" fehlt, wird der Bundestrainer erwartungsgemäß keine Stars schonen.

"Ich nehme Rücksicht, wo ich kann. Aber bei einem Spiel wie jetzt gegen die Türkei kann es keine Kompromisse geben. Wir werden im Training die Intensität drosseln und auf die Spieler individuell abstimmen", sagte Löw.

Er schlug vor, mit dem Weltverband FIFA, dem Kontinentalverband UEFA und den Vereinen eine Arbeitsgruppe zu gründen, um den Terminkalender zu entzerren.

U 21 testet in Unterhaching gegen die Ukraine

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung