Fussball

Philipp Lahm sorgt für Verwirrung

Von SPOX
Philipp Lahm (l.) übernahm von Michael Ballack die Kapitänsbinde
© Imago

Unruhe vor dem Spanien-Spiel (Mi., 20 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky): Michael Ballack ist spontan aus Südafrika abgereist. Was steckt dahinter? Und welche Rolle spielt Ersatz-Kapitän Philipp Lahm?

Zwei Tage vor dem WM-Halbfinale gegen Spanien kommt Unruhe ins deutsche Team. Der Stein des Anstoßes: die Kapitänsfrage.

Philipp Lahm, der nach Ballacks WM-Aus die DFB-Spielführerbinde übernommen hatte, sagt in der "Bild": "Es ist doch klar, dass ich die Kapitänsbinde gerne behalten möchte. Die Rolle macht mir sehr viel Spaß. Ich habe Freude daran. Wieso sollte ich das Amt dann freiwillig abgeben?!?"

Matthäus: "Besser ohne Ballack"

Eine eindeutige Kampfansage an Michael Ballack. Sorgte die auch dafür, dass der Capitano bereits am Montag Südafrika verließ? Auf die Frage, ob das Team Ballack überhaupt noch brauche, sagt Lahm: "Es steht mir nicht zu, dass ich bei dieser Frage Ja oder Nein sage."

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus vertritt in der "Bild" schon eine klarere Meinung: "Ich habe schon vor der WM gesagt, was jetzt alle sagen: Man wird ihn als Gesicht, als Person vermissen, aber sportlich kann man ihn ersetzen. Das hat sich jetzt bewiesen. Die Mannschaft spielt besser ohne Ballack, sie ist erfolgreich. Andere Spieler haben Führungsrollen übernommen und es haben sich neue Hierarchien gebildet."

Deshalb legt Matthäus Ballack einen Rücktritt nahe. "Wenn er jetzt sagen würde: 'Die Mannschaft ist ohne mich stark genug. Ich trete zurück, konzentriere mich auf Leverkusen', dann würde er noch mal Größe beweisen. Und er würde sein Gesicht wahren."

Lahms widersprüchliche Aussagen

Die erfolgreiche Entwicklung der Mannschaft und der Turnierverlauf haben offenbar auch bei Lahm zu einem neuen Anspruchsdenken geführt. "Wenn man seine Rolle auf dem Platz ausfüllt und sie in Griff hat, so wie ich auf meiner Position, dann will man mehr. Dann will man mehr Verantwortung, dann will man sich um das Ganze kümmern. Und das ist jetzt bei mir der Fall", so der Münchner.

Im Trainingslager in Südtirol klang das noch anders.

"Ich bin Kapitän, solange der Michael nicht da ist. Ich gehe davon aus, dass er wieder unser Kapitän sein wird", sagte Lahm damals.

Warum verlässt Ballack Südafrika?

Pikant: Am späten Nachmittag gab der DFB überraschend in einer Pressemitteilung bekannt, dass der derzeit noch verletzte Ballack die Heimreise angetreten hat - und das, obwohl er erst am Donnerstag zur Mannschaft gestoßen war.

Reiner Zufall?

"Da mein Heilungsverlauf glänzend verläuft und schneller vorangeht als geplant, sind für mich hier aber die Bedingungen für meine Reha-Behandlung nicht mehr optimal", sagte der Neu-Leverkusener.

Michael Ballack tritt überraschend Heimreise an

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung