Adduktorenzerrung bei BVB-Verteidiger

Vier Wochen Pause für Schmelzer

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 20.03.2014 | 13:20 Uhr
Marcel Schmelzer verletzte sich im Champins-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Borussia Dortmund wird rund einen Monat auf die Dienste von Linksverteidiger Marcel Schmelzer verzichten müssen. Der 26-Jährige verletzte sich im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Zenit St. Petersburg (1:2) an den Adduktoren.

Schmelzer musste gegen die Russen nach 77 Minuten verletzt vom Feld, war aber zunächst noch guter Dinge. Er sei "vorsichtig optimistisch", sagte Schmelzer nach dem Spiel. Die MRT-Untersuchung am Donnerstag brachte aber die ernüchternde Diagnose ans Licht: Der BVB muss wegen einer Adduktorenzerrung vier Wochen ohne seinen Linkverteidiger auskommen.

Damit verpasst Schmelzer nicht nur das Revierderby am 27. Spieltag gegen Schalke 04, sondern auch die beiden Viertelfinalpartien in der Königsklasse am 1./2. April und 8./9. April. Vertreten wird der Nationalspieler in den kommenden Wochen von Ersatzmann Erik Durm.

Marcel Schmelzer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung