CL-Kompakt: 4. Spieltag

Bales Gala und jede Menge Stress

Von SPOX
Dienstag, 02.11.2010 | 22:35 Uhr
Tottenhams Gareth Bale nahm Inters rechte Seite regelrecht auseinander
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Gareth Bale zaubert beim 3:1-Sieg von Tottenham Hotspur gegen Titelverteidiger Inter Mailand. Der FC Barcelona kann sich beim 1:1 in Kopenhagen nicht benehmen. Am Ende gingen beide Trainer aufeinander los.

Gruppe A

Werder Bremen - Twente Enschede 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Chadli (81.), 0:2 de Jong (84.)

Ballbesitz: 56:44 Torschüsse: 25:14 Ecken: 9:4

Die Fans im Weserstadion sahen eigentlich einen typischen Werder-Europapokal-Abend mit einem wahren Festival an Torschüssen und -chancen - nur eben mit dem für die Heimmannschaft unvorteilhaften Ergebnis. Bremen versuchte alles: mit schnellem Flachpassspiel, über die Außen, mit hohen Bällen. Nichts half.

Wer aber erneut eine handvoll großer Chancen nicht konsequent nutzt und hinten die obligatorischen Fehler macht, darf sich am Ende nicht über eine Niederlage wundern. Und wer weiß, vielleicht hat Werder-Manager Klaus Allofs ja auch beim Gegner ganz genau hingeschaut. Zum Beispiel beim Costa-Ricaner Bryan Ruiz, der ein tolles Spiel machte. Zur SPOX-Analyse

Spieler des Spiels: Bryan Ruiz (Twente Enschede)

Tottenham Hotspur - Inter Mailand 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 van der Vaart (18.), 2:0 Crouch (61.), 2:1 Eto'o (80.), 3:1 Pawljutschenko (89.)

Ballbesitz: 49:51 Torschüsse: 12:15 Ecken: 6:4

Die Bale-Festspiele gingen auch im Rückspiel beider Mannschaften unvermindert weiter. Der Waliser kam erneut aus dem linken Mittelfeld und machte so viel Dampf, dass einem der besten Rechtsverteidiger der Welt, Maicon, einige Male ganz anders werden musste.

Bales Geschwindigkeit ist derzeit auf der linken Seite weltweit unerreicht, dazu kommt neben seiner Dynamik auch eine exzellente Technik. Die letzten beiden Spurs-Tore servierte Bale seinen Stürmern Crouch und Pawljutschenko quasi auf dem Silbertablett, womit die Londoner bei ihrer ersten CL-Teilnahme weiter vom Achtelfinale träumen dürfen.

Ebenso unfassbar wie Bales Leistung ist Sammy Eto'os Torausbeute nach vier Spielen: Sieben Buden hat noch kein Spieler in der Champions League erzielt. Leo Messi war in den letzten beiden Jahren mit acht bzw. neun Treffern bester Torjäger - für Eto'o in der derzeitigen Form sollte das kein Problem darstellen.

Spieler des Spiels: Gareth Bale (Tottenham Hotspur)

Gruppe A: Ergebnisse/Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung