Ancelotti schwärmt von Sanches

Von SPOX
Mittwoch, 20.07.2016 | 07:47 Uhr
Carlo Ancelotti schwärmt von Renato Sanches
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Carlo Ancelotti hat kurz nach seinem Amtsantritt die Wichtigkeit von Robert Lewandowski für den FC Bayern unterstrichen. Außerdem schwärmt der neue FCB-Coach von Neuzugang Renato Sanches, spricht über sein Vertrauen in die Ärzte und die Benotung seiner Spieler.

"Lewandowski bleibt hier, weil er einer der besten Stürmer der Welt ist", sagte der 57-Jährige im Interview mit der Sport Bild und fügte an: "Real hat viele fantastische Spieler - Real braucht nicht auch noch Lewandowski. Und selbst wenn: Bayern wird Lewandowski nicht verkaufen."

Auch ein Tauschgeschäft kommt für den Italiener nicht in Frage. "Ich würde Lewandowski gegen keinen anderen Stürmer der Welt tauschen wollen. Und einen zweiten Stürmer neben ihm brauche ich für mein System nicht." Vielmehr sieht Ancelotti Thomas Müller als Alternative im Sturmzentrum.

"Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN"

Bei den beiden verletzten Offensivspielern Arjen Robben und Douglas Costa hofft der Trainer auf eine baldige Genesung: "Costa wird die US-Tour nicht mitmachen und sich in München auf sein Reha-Programm konzentrieren. Ich gehe - wie auch bei Robben - davon aus, dass er zum Saisonstart wieder fit ist."

Ancelotti schwärmt von Sanches

Über die Verpflichtung von Renato Sanches, die Ancelotti bereits vor der EM empfohlen hat, freut sich der ehemalige Real-Coach besonders. "Sanches war ein Spieler , der mit auffiel. Der Klub hat einen tollen Job gemacht. Viele Top-Klubs in Europa wollten ihn, aber Bayern war schneller. Sanches ist ein fantastischer Spieler und ein Spieler für die Zukunft des FC Bayern."

Bei den Bayern traut Ancelotti dem 18-Jährigen eine tragende Rolle zu. "Er hat bereits Persönlichkeit und Qualität gezeigt. Er kann fantastisch spielen, ich traue ihm zu, unser Spiel auch zu prägen."

Die Benotung der Spieler

Außerdem verriet Ancelotti in dem Interview, dass er seinen Profis nach jedem Spiel eine Note gibt. "Das habe ich bei jedem meiner Klubs gemacht. Ich stelle gewisse Erwartungen an meine Spieler. Nach jeder Partie benote ich sie, das ist meine persönliche Wertung, in die niemand Einsicht erhält, auch die Spieler nicht. Sie bekommen Noten auf einer Skala von 10, sehr gut, bis 1, sehr schlecht."

In Sachen Disziplin vertraut Ancelotti seinen Spielern: "Ich stelle die Regeln auf, aber die Spieler müssen das selbst kontrollieren. Wenn ein Spieler zu spät kommt, hat der Kapitän ihm zu sagen, dass er eine Strafe in die Mannschaftskasse zu zahlen hat."

Anders als bei seinem Vorgänger Pep Guardiola lässt Ancelotti seinen Spieler auch in medizinischer Hinsicht mehr Freiheit und vertraut den Ärzten: "Der Arzt hat die Spieler zum Trainingsstart gewogen, ich mache das nicht. Wenn der Doktor sagt, dass es Probleme gibt, werden wir darüber reden. Ansonsten ist das Sache der Mediziner. Ich vertraue unseren Experten. Meine Arbeit liegt auf dem Platz und nicht darin, das Gewicht der Spieler zu kontrollieren."

Alle Infos zu den Bayern

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung