Fussball

Bundesliga-Rekord egalisiert: Bayer Leverkusen erzielt sechs Treffer in der ersten Halbzeit gegen Eintracht Frankfurt

SID
Das halbe Dutzend ist voll: Leverkusen trifft sechsfach gegen Eintracht Frankfurt in der ersten Halbzeit.

Bayer Leverkusen hat am 32. Spieltag in der Partie gegen Eintracht Frankfurt einen Bundesliga-Rekord egalisiert. Die Rheinländer erzielten am Sonntagabend in den ersten 45 Minuten sechs Tore (Halbzeitstand: 6:1).

Kai Havertz (2.), Julian Brandt (13.), Lucas Alario (23./34.), Charles Aranguiz (28.) und ein Eigentor von Eintracht-Innenverteidiger Martin Hinteregger machten das halbe Dutzend für die Werkself in der ersten Halbzeit voll.

Ähnliches war zuvor nur vier Bundesliga-Teams in der Geschichte seit Ligagründung gelungen: Borussia Dortmund am 26. September 1964 (6:2 bei Schalke 04, Halbzeitstand 6:0), Hertha BSC am 18. April 1970 (9:1 gegen Borussia Dortmund, Halbzeitstand 6:0), Bayern München am 12. Juni 1976 (7:4 gegen Hertha BSC, Halbzeitstand 6:0) und Borussia Mönchengladbach am 29. April 1978 beim höchsten Sieg der Bundesligageschichte (12:0 gegen Borussia Dortmund, Halbzeitstand 6:0) gelungen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung