Fussball

FC Bayern - Rummenigge über seine Kovac-Aussagen: "Bewusst gemacht, um zu polarisieren"

Von SPOX
Rummenigge hat seine Aussagen über Kovac erklärt.

Der FC Bayern hatte mit dem 3:0 im DFB-Pokalfinale gegen RB Leipzig zum 12. Mal in der Vereinsgeschichte das Double perfekt gemacht und am Sonntag mit den Fans am Marienplatz in München gefeiert. Dabei waren es aber vor allem die Aussagen von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge, die Aufsehen erregt haben.

Double-Feier des FC Bayern: Die wichtigsten Aussagen von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge

Uli Hoeneß über...

... Cheftrainer Niko Kovac: "Das ist doch wohl gar keine Frage, dass der Trainer im nächsten Jahr Niko Kovac heißt. Das ist doch keine Sekunde eine Frage. Niko Kovac werde "hundertprozentig" in der nächsten Saison Trainer des FC Bayern München sein.

... Abwehrspieler Jerome Boateng: "Ich würde ihm empfehlen, jetzt den Verein zu verlassen. Er wirkt momentan wie ein Fremdkörper, und ich als Freund würde ihm empfehlen, sich einen neuen Verein zu suchen. Die Tür vom FC Bayern ist nicht zu, er hat ja hier noch einen gültigen Vertrag, aber ich würde ihm empfehlen, sich einen neuen Verein zu suchen."

Karl-Heinz Rummenigge über...

... seine Aussagen zu Niko Kovac in den letzten Wochen: "Man muss das immer vom Momentum aus sehen. Ich habe das auch bewusst gemacht, um damit ein bisschen zu polarisieren und diese Euphorie nach dem Dortmund-Spiel etwas zu dämpfen. Ich habe ihn nie öffentlich infrage gestellt. Wir haben ein gutes Verhältnis miteinander, bei uns ist alles in bester Ordnung."

... einen möglichen Transfer von Leroy Sane: "Was wir nach den Abgängen von Arjen Robben und Franck Ribery sicherlich noch brauchen, ist ein qualitativer Außenspieler. Zum Namen Sané: Wir werden uns bemühen, aber ich muss sagen: Ich kann heute nicht offen und ehrlich sagen, ob dieser Wechsel reinläuft. Aber es wäre natürlich schon ein toller Transfer."

Die Double-Feier des FC Bayern München im Relive zum Nachlesen

15.45 Uhr: Und das war es von der Double-Feier des FC Bayern München. Die Nacht von gestern Abend stand den Profis dann teilweise doch noch deutlich ins Gesicht geschrieben, die Feier lief ruhiger ab, als von vielen erwartet. Allerdings haben sowohl Uli Hoeneß, als auch Karl-Heinz Rummenigge sich jetzt klar zu Trainer Niko Kovac bekannt, der Name Sane wird als möglicher Neuzugang auch die nächsten Wochen noch ein Thema beim FC Bayern sein.

15.40 Uhr: Auch Karl-Heinz Rummenigge spricht in der ARD...

...über den Abschied des FCB-Trios: "Es war ein emotionaler Abschied von Arjen, Franck und Rafinha. Aber es war ja nur ein partieller Abschied. Die beiden werden jetzt zunächst einmal weiterziehen und das ein oder andere Jahr wo auch immer spielen. Aber wenn sie zurückkommen, werden sie, vor allem Franck, in irgendeiner Funktion bei uns tätig werden."

...über die Äußerungen über Kovac: "Man muss das immer vom Momentum aus sehen. Ich habe das auch bewusst gemacht, um damit ein bisschen zu polarisieren und diese Euphorie nach dem Dortmund-Spiel etwas zu dämpfen. Ich habe ihn nie öffentlich infrage gestellt. Wir haben ein gutes Verhältnis miteinander, bei uns ist alles in bester Ordnung."

...über mögliche Neuzugänge: "Wir haben jetzt erstmal zwei gute Abwehrspieler verpflichtet, die sicherlich dazu beitragen werden, dass wir defensiv auch top sein werden. Was wir sicherlich noch brauchen nach den Abgängen von Arjen und Franck ist ein qualitativer Außenspieler. Der Name Sane: Wir werden uns bemühen, ich muss offen und ehrlich sagen, ich kann heute nicht offen und ehrlich sagen, ob dieser Transfer reinläuft. Aber es wäre natürlich schon ein toller Transfer."

15.35 Uhr: Uli Hoeneß im ARD-Interview: "Getrübt wird die Stimmung durch diesen Abschiedshimmel, der über uns hereinbricht. Vor allem wenn drei Stücke aus dieser Familie wegbrechen, ist das immer schwer." Hoeneß gibt der Saison als Schulnote eine 1-, weil es auf europäischer Ebene nicht so gut geklappt hat. Aber: "Der Verein ist zusammengerückt und das hat produktiv funktioniert. Die letzten sechs Wochen haben wir mehrheitlich überragende Spiele gezeigt, das hat gezeigt, dass sich die Mannschaft mit dem Trainer weiterentwickelt hat." Hoeneß sagt, dass Kovac "hundertprozentig" Trainer des FC Bayern bleiben wird.

...über die Wut-Pressekonferenz im Oktober: "Wir haben mit der Pressekonferenz gewiss einen Fehler gemacht und werden im Sommer aufarbeiten, wie wir so etwas in der nächsten Saison bessermachen können.

...über Jerome Boateng: "Ich würde ihm empfehlen, jetzt den Verein zu verlassen. Er wirkt momentan wie ein Fremdkörper, und ich als Freund würde ihm empfehlen, sich einen neuen Verein zu suchen. Die Tür vom FC Bayern ist nicht zu, er hat ja hier noch einen gültigen Vertrag, aber ich würde ihm empfehlen, sich einen neuen Verein zu suchen."

15.30 Uhr: Robben im ARD-Interview...

...über das CL-Finale: "Das ist das Höchste, was man als Fußballer erreichen kann. Das war immer der große Traum, und wenn es so läuft und das passiert dann, dann kannst du nur glücklich sein. Das ist wie ein Traum, normalerweise passiert sowas nur in Märchenbüchern, und jetzt ist es Realität."

...über seine Zukunft: "Alles hat ein Ende, die Zeit bei den Bayern war unfassbar schön. Jetzt muss ich auf die nächste Saison schauen. Oder vielleicht gibt es auch gar keine nächste Saison, das kann ich jetzt noch nicht sagen. Für mich war erst einmal wichtig, mich auf die Saison zu fokussieren. Wie es weitergeht, muss ich jetzt erstmal mit meiner Familie besprechen."

... über die Stadt München: "Ich habe mich hier zehn Jahre lang wohlgefühlt, München bleibt für mich immer Heimat, zwei meiner Kinder sind hier geboren, sie sind hier aufgewachsen. Auch wenn wir gehen, werden wir immer wieder hierher zurückkommen." Sein Haus habe er noch nicht verkauft.

15.30 Uhr: Franck Ribery kommt nach "Ribery"-Sprechchören noch einmal raus und verabschiedet sich ein letztes Mal bei den Fans.

15.27 Uhr: Danach ziehen sich die Bayern-Profis schon wieder in das Innere des Rathauses zurück.

15.26 Uhr: Und mit einem erneuten Aufruf von Stadionsprecher Lehmann, die Amateure gleich zu unterstützen, wird noch einmal "Stern des Südens" angestimmt. Ribery hat Meisterschale und Pokal in seinen Armen.

15.19 Uhr: Uli Hoeneß steht währenddessen bei Sky vor dem Mikrofon: "Wir haben in der Rückrunde in der Mehrzahl sehr gute Spiele gezeigt. Eine Mannschaft kann nicht so gut Fußball spielen, wie sie das gerade tut, wenn die Spieler nicht mit dem Trainer können. Das sind Märchen, die erzählt werden. Es gibt immer ein paar Unruhen, aber die haben sich gelegt."

... über mögliche Transfers: "Ich weiß nicht, ob noch ein oder zwei Spieler kommen werden. Wir haben mit Pavard und Hernandez ja schon zwei sehr, sehr gute Neuzugänge geholt. Es war in den vergangenen Wochen auch wichtig, dass wir die Transferbemühungen zurückgefahren haben, damit die Spieler, die für uns die Kohlen aus dem Feuer holen sollen, nicht verunsichert werden. Wenn die jeden Tag gelesen hätten, wer im Sommer alles kommen könnte ..."

... über die teils konfuse Kommunikation von ihm und Vorstandsboss Rummenigge: "Wir müssen beide einfach aufpassen, dass wir unsere Aussagen, auch in den Formulierungen, die ja heutzutage schon über Nuancen entscheiden, besser koordinieren."

15.18 Uhr: Ein Spieler nach dem anderen wird von Stadionsprecher Lehmann aufgerufen, Thomas Müller begleitet die Vorstellung mit lautstarken Sprechgesängen.

15.18 Uhr: Jetzt hat Thomas Müller die Kontrolle über das Mikrofon übernommen und heizt das Publikum an. "Jetzt alle ab ins Grünwalder Stadion und unsere Amateure unterstützen, die müssen noch aufsteigen." Der FC Bayern München II spielt um 16 Uhr gegen den VfL Wolfsburg II um den Aufstieg in die 3. Liga.

15.15 Uhr: Manuel Neuer spricht auch von einer schwierigen Hinrunde. Allerdings hat sich die Mannschaft vor allem in der Rückrunde enorm gesteigert, "deshalb sind wir auch verdient Double-Sieger geworden." Dann stimmt er mit den Fans "Deutscher Meister ist nur der FCB" an.

15.12 Uhr: Kovac bedankt sich bei allen Mitarbeitern, die geholfen haben, "aus dieser misslichen Lage rauszukommen." Zum Schluss dankt er auch noch den Fans: "Wir hatten schwierige Zeiten, ihr standet immer hinter uns. Ohne euch hätten wir es nicht geschaftt. Ich liebe euch, alles Gute und danke."

15.10 Uhr: Auch Trainer Niko Kovac bekommt "Niko"-Sprechchöre. Kovac erwähnt auch auf dem Balkon, dass er 2003 mit Hassan Salihamidzic und seinem Bruder als Spieler das Double feiern durfte, und heute mit den beiden wieder hier steht. "Ich möchte mich auch bei den Jungs bedanken. Viele haben uns abgeschrieben, aber das zeigt den Charakter dieser Jungs. Ein großes Dankeschön und ein großes Lob an euch."

15.08 Uhr: Stadionsprecher Lehmann bedankt sich auch bei Arjen Robben, der sich mit Sonnenbrille an die Fans richtet: "Ich halte es kurz: Ich möchte mich bei euch bedanken, es waren zehn wunderbare Jahre. Viele Titel haben wir zusammen gefeiert, ich habe uns vom ersten Tag an mit meiner Familie wohlgefühlt. Dafür vielen Dank, mia san mia. Ich bleibe für immer einer von euch."

15.06 Uhr: Jetzt wird auch Rafinha von den Fans mit Sprechchören gefeiert, das Mikrofon will er aber nicht übernehmen.

15.05 Uhr: Ribery: "Die 12 Jahre zusammen waren eine tolle Zeit, wir haben alle zusammen alles gewonnen. Diese Zeit bleibt ein ganzes Leben lang, wir werden nie vergessen, was wir zusammen erreicht haben. I love you. Merci." Ribery ist sichtilich bewegt, die Tränen fließen beim Franzosen.

15.04 Uhr: Als erstes wird Robert Lewandowski für seine Heldentaten gefeiert. Dann wird auch Manuel Neuer gelobt, Ribery sagt, Neuer hat gestern "überragend gehalten. Manuel Neuer ist für mich der beste Torwart der Welt." Immer wieder schallen Ribery-Sprechchöre über den Marienplatz.

15 Uhr: Also von ausgelassenem Jubel kann man noch nicht wirklich sprechen, die Bayern-Spieler stehen recht regungslos auf dem Balkon und scheinen die Atmosphäre in aller Ruhe aufzusaugen.

14.56 Uhr: Die Spieler wirken doch noch einigermaßen angeschlagen, die Nacht war doch recht lang. Die Bayern-Hymne "Stern des Südens" wird gespielt, Thomas Müller hält den Moment mit seinem Handy fest.

14.55 Uhr: Unter tosendem Jubel kommen die Bayern-Spieler auf den Balkon. Rafinha betritt den Balkom als erstes mit der Meisterschale, danach kommt Niklas Süle mit DFB-Pokal in der Hand. Arjen Robben kommt zum Schluss und winkt der Menge zu.

14.52 Uhr: Jetzt geht es los, der Stadionsprecher des FC Bayern, Stephan Lehmann, begrüßt die Fans mit Maskottchen Berni.

14.51 Uhr: Robert Lewandowski stellt sich auch mit Sonnenbrille im ARD-Interview: "Das war ein sehr geiler Abend und ein sehr geiles Spiel gestern. Wir haben die ganze Saison für diese zwei Titel gekämpft und sind dementsprechend sind wir jetzt sehr glücklich." Ein Wechsel ist für ihn überhaupt kein Thema.

14.50 Uhr: Im Vorraum zum Balkon gibt es jetzt zunächst einmal noch Häppchen für die Bayern-Stars. Die greifen auch großzügig zu.

14.46 Uhr: Nach der Ansprache von Rummenigge geht es gleich raus auf "das zweite Wohnzimmer des FC Bayern" (Zitat Rummenigge). Zum Abschluss dankt er noch den drei Spielern, die den FC Bayern nach dieser Saison verlassen werden. "Wir hatten selten bessere Botschafter für die Stadt München und unseren Verein. Sie werden immer in unserem Herzen bleiben." In der kommenden Spielzeit wird es auch noch ein großes Abschiedsspiel für die drei geben.

14.45 Uhr: Auch Karl-Heinz Rummenigge bedankt sich zunächst einmal bei der Stadt München: "Wir haben ein tolles Verhältnis mit der Stadt München und arbeiten auf unkompliziertem Wege miteinander." Danach gratuliert er im Namen des Vereins noch dem Oberbürgermeister, der am Tag der Meisterschaft, am 19. Mai, auch Geburtstag hatte.

14.43 Uhr: OB Reiter "will sich bei der Ansprache kurzfassen". Zuerst bedankt sich Reiter bei Karl-Heinz Rummenigge, der den FC Bayern "immer hervorragend nach außen repräsentiert hat." Auch die Spieler werden vom Oberbürgermeister gelobt, beim Pokalfinale gestern musste er "nicht einmal zittern", weil er sich sicher war, dass die Bayern gewinnen werden. Das war die 29. Meisterschaft und der 19. DFB-Pokal, nächste Saison könnten die Bayern also ein rundes Jubiläum feiern.

14.40 Uhr: BVB-Boss Hans-Hoachim Watzke sagte vor einigen Wochen, dass bei der Meisterfeier der Bayern 3000 Fans plus 1500 Touristen auftauchen würden. Rummenigge griff darauf angesprochen Watzkes Vergleich des FC Bayern mit dem Mount Everest auf und stichelte zurück: "Der Mount Everest ist ja auch höher als 8000 Meter. Beim Besteigen muss man aufpassen, dass man keine Schnappatmung bekommt."

14.40 Uhr: Im Rathaus werden die Spieler auch gebührend gefeiert. Die Bayern-Spieler und -Funktionäre strömen so langsam in den großen Saal.

14.35 Uhr: Franck Ribery: "Es ist schwer, hier ein letztes Mal mit den Fans zu feiern." Wohin er in der nächsten Saison möchte, kann er jetzt noch nicht sagen. "Ich muss das jetzt noch genießen mit den Fans und meinen Kollegen."

14.32 Uhr: Die Mannschaft ist am Rathaus angekommen und kommt singend aus dem Bus. Vorneweg laufen Präseident Uli Hoeneß mit Niko Kovac und OB Reiter, danach kommen alle Spieler mit Sonnenbrillen. Niko Kovac: "Wir haben gestern nicht übertrieben, es geht morgen ja direkt weiter. Auf dem Weg hier her habe ich mir ein bisschen Gedanken gemacht: Vor 16 Jahren standen wir hier in einer anderen Funktion, und jetzt dürfen wir erneut mit den Fans den Double-Sieg feiern."

14.30 Uhr: Das goldene Buch steht natürlich auch für die Bayern-Spieler bereit. Zum 29. Mal trägt sich dann eine Münchner Meistermannschaft ein.

14.25 Uhr: Der Bus ist um die Ecke, die Mannschaft wird gleich eintreffen.

14.20 Uhr: Der Fokus liegt definitiv auf dem Abschied von Arjen Robben, Franck Ribery und Rafinha. Oberbürgermeister Dieter Reiter ist sich im ARD-Interview sicher, dass sie aber auch nach ihrem Abschied "länger noch dem FC Bayern und der Stadt München verbunden bleiben werden."

14.15 Uhr: Die Mannschaft wird sich um einige Minuten verspäten. Die Ankunft in München hat sich etwas verzögert. Die Stimmung ist trotzdem ausgelassen, es gab sogar einen Heiratsantrag auf dem Marienplatz.

14.10 Uhr: Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter wartet auch schon gespannt auf die Mannschaft. Bevor die Fans die Spieler auf dem Balkon zu Gesicht bekommen, werden im Rathaus werden erst einmal noch einige Ansprachen gehalten. Auch Karl-Heinz Rummenigge und OB Reiter werden dort zu Wort kommen.

14.07 Uhr: Der hauseigene DJ Fleischi sorgt für ordentlich Stimmung, die Fans stehen teilweise schon seit 7 Uhr morgens vor dem Rathaus.

14.05 Uhr: Die Party heute Nacht war definitiv intensiver als in den letzten Jahren, Franck Ribery soll beispielsweise erst um 9 Uhr wieder ins Hotel zurückgekehrt sein. Viel Schlaf gab es für den Franzosen vor dieser Feier heute vermutlich nicht.

14 Uhr: Gestern wurde schon kräftig in Berlin gefeiert. Hier kommt ihr zu den besten Bildern der Pokalfeier gestern Nacht.

13.50 Uhr: Das Wetter in München ist heute ideal: 20 Grad Außentemperatur und ein leicht bewölkter Himmel.

13.45 Uhr: Rund 10.000 Fans feiern heute den FC Bayern München am Rathaus am Marienplatz. Die Mannschaft wird um circa 14.15 Uhr erwartet. Einen Korso, wie in vergangenen Jahren, gab es nicht. Das Team wird mit dem Mannschaftsbus an den Marienplatz gefahren.

13.40 Uhr: Das Event heute wird auch die große Abschiedsfeier zweier Spieler, die ein ganzes Jahrzehnt der Bayern-Historie geprägt haben: Nachdem Franck Ribery und Arjen Robben schon vor dem letzten Bundesliga-Spieltag in der Allianz-Arena verabschiedet wurden, werden die beiden Altstars zusammen mit Rafinha heute nochmal von tausenden Fans gefeiert.

13.35 Uhr: Trotzdem sind die Gerüchte über eine Entlassung von Chefcoach Niko Kovac keinesfalls verstummt. Die Bayern-Bosse wollten auch nach dem Pokal-Triumph gestern keine Jobgarantie aussprechen.

13.30 Uhr: Es ist ein versöhnliches Ende einer schwierigen Saison für den deutschen Rekordmeister. Präsident Uli Hoeneß hatte sie sogar als "Übergangsjahr" betitelt, in dem man zum ersten Mal seit drei Jahren wieder das Double gewinnen konnte.

Die Doublefeier des FC Bayern München heute im TV

Die Doublefeier wird heute ab 14 Uhr auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen. Die ARD überträgt ab 14 Uhr. Der Bayrische Rundfunk ist ab 13.45 Uhr live am Marienplatz vor Ort.

Dazu überträgt der Free-TV-Sender Sky Sport News HD die Feier ab 14 Uhr. Die Ankunft der Mannschaft ist gegen 14.15 Uhr geplant.

FC Bayern: Die Double-Feier heute im Livestream

Die Feier am Marienplatz wird heute selbtverständlich auch als Livestream auf sportschau.de und in der BR-Mediathek übertragen.

Dazu können Sky-Abonnenten das Geschehen in München auch in der Sky Go-App verfolgen.

Darüber hinaus bietet der FC Bayern München auch einen eigenen Stream auf dem offiziellen YouTube-Kanal an. Ab 14 Uhr startet dort die Übertragung.

Alle Double-Gewinner im Überblick

Der FC Bayern konnte insgesamt zwölf Mal das Double gewinnen und damit so oft wie kein anderer Verein in Deutschland.

  • Alle Double-Gewinner seit 1937 im Überblick:
JahrDoublegewinner
1937FC Schalke 04
1969FC Bayern München
19781. FC Köln
1986FC Bayern München
2000FC Bayern München
2003FC Bayern München
2004Werder Bremen
2005FC Bayern München
2006FC Bayern München
2008FC Bayern München
2010FC Bayern München
2012Borussia Dortmund
2013FC Bayern München
2014FC Bayern München
2016FC Bayern München
2019FC Bayern München
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung