Fussball

BVB - News und Gerüchte: Michael Zorc richtet deutliche Worte an Dortmund-Profis

Von Ben Barthmann
Die BVB-Verantwortlichen Michael Zorc und Lucien Favre sind aktuell unzufrieden.

Michael Zorc hat nach der 1:2-Niederlage Borussia Dortmunds gegen den FC Augsburg klare Worte an die Profis des BVB gerichtet. Der Klub arbeitet im Hintergrund an einem neuen Vertrag mit Ausrüster Puma. Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB-News: Michael Zorc mit klarem Appell an Dortmund-Profis

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Augsburg klare Worte an die Mannschaft gerichtet. "Es kann nicht sein, dass verunsicherte und qualitativ unterlegene Gegner uns allein durch Laufbereitschaft und Begeisterung komplett aus dem Spiel nehmen", sagte er den Ruhrnachrichten.

Erstmals sprach Zorc offen über eine mögliche Meisterschaft: "Wenn man Meister werden will, was in unserem Fall ja kein Muss ist und eine riesige Sensation wäre, dürfen wir Spiele wie in Augsburg nicht auf diese Art und Weise verlieren." Der Vorsprung auf den FC Bayern ist mit Wirkung des 24. Spieltags null Punkte geschrumpft. Einzig zwei mehr geschossene Tore halten den BVB noch an der Spitze.

"Ich hatte in den vergangenen Wochen das Gefühl, dass die letzten zwei, drei Prozent in puncto Fokussierung fehlten", sagte Zorc, der trotz jugendlicher Mannschaft die "Frage der Konzentration" bemühte. Er forderte nun "die letzte Gier, das Tor zu machen" sowie einen "brachialen Willen, mit letzter Konsequenz zu verteidigen".

BVB: Der Spielplan von Borussia Dortmund

DatumWettbewerbHeimAuswärts
Di., 05.03.19Champions LeagueBorussia DortmundTottenham Hotspur
Sa., 09.03.19BundesligaBorussia DortmundVfB Stuttgart
Sa., 16.03.19BundesligaHertha BSC BerlinBorussia Dortmund
Sa., 30.03.19BundesligaBorussia DortmundVfL Wolfsburg
Sa., 06.04.19BundesligaBayern MünchenBorussia Dortmund

BVB-News: Deutlicher Ausbau der Bezüge von Ausrüster Puma?

Borussia Dortmund verhandelt laut kicker aktuell mit Ausrüster Puma über einen neuen Vertrag. Seit 2012 kooperieren beide Unternehmen, aktuell erhält der BVB dafür offenbar rund zehn Millionen Euro. Vereinbart ist die weitere Zusammenarbeit noch bis 2022, die Dortmunder sollen sich aber unterbezahlt fühlen.

Mit dem Aufschwung des Klubs in den letzten Jahren ist die Summe von Puma nicht proportional angewachsen. Dem Bericht zufolge wird dementsprechend aktuell über mindestens eine Verdopplung der Bezüge aus dem Vertrag verhandelt. Zwischen 20 und 30 Millionen Euro sollen jährlich vereinbart werden.

Damit wäre Dortmund zwar noch immer weit entfernt von Verträgen, wie sie zwischen dem FC Barcelona und Nike oder Manchester United und Adidas bestehen, würde aber zumindest eine empfindliche Lücke schließen. Ob der Vertrag auch gleich über 2022 hinaus verlängert wird, stellt der kicker allerdings in Frage.

BVB heute: Pressekonferenz mit Lucien Favre

Am heutigen Montag endet die Vorbereitung Borussia Dortmunds auf das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen die Tottenham Hotspur. Das Abschlusstraining um 16 Uhr findet nicht öffentlich statt. Zuvor spricht Lucien Favre ab 13.15 Uhr zur Presse. Begleitet wird die Konferenz wie gewohnt im SPOX-Tagesticker.

Am Dienstag (21 Uhr im LIVETICKER) will der BVB gegen die Engländer schließlich die schwere Aufgabe aus dem Hinspiel (0:3) bewältigen. Ob dafür Lukasz Piszczek und Marcel Schmelzer zur Verfügung stehen, ist aktuell noch fraglich. Beide Außenverteidiger setzten zuletzt mit Problemen aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung