Fussball

Videobeweis in der Bundesliga: Ex-Profis sollen Schiris unterstützen

Von SPOX
Erhalten die Schiris bald Unterstützung von Ex-Profis?
© getty

Der Umgang mit dem Videobeweis sorgt in der Bundesliga immer wieder für Wirbel. Nun sollen ehemalige Profis die Schiedsrichter unterstützen und ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen, was ein Foulspiel war und was nicht und ob ein Handspiel absichtlich war oder nicht. Von diesem Plan des DFB berichtet die Bild.

"Ehemalige Profis mit ins Boot zu nehmen, ist ein total sinnvoller Vorschlag. Ich bin dafür sehr offen, das werden wir diskutieren", wird Video-Schiri-Chef Dr. Jochen Drees von der Zeitung zitiert.

Und Drees weiter: "Ehemalige Spieler haben noch mal eine andere Sichtweise auf Situationen, das kann uns weiterhelfen. Wir haben die Weisheit ja nicht mit Löffeln gegessen, versperren uns keinen neuen Ideen."

Anscheinend sollen die Ex-Profis die Unparteiischen zunächst mit Videos schulen. In Köln sollen die früheren Spieler vorerst nicht eingesetzt werden, weil offenbar zu viele Diskussionen zwischen Schiris und früheren Kickern befürchtet werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung