Gladbach-Spieler streiten sich mit Fans – im Innenraum: "Sehr bedenklich"

Von SPOX
Samstag, 07.04.2018 | 22:23 Uhr
Ein aufgebrachter Fan stellt die Gladbacher Spieler zur Rede.
© getty
Advertisement
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Borussia Mönchengladbach hat gegen Hertha BSC den ersten Sieg seit Mitte Februar gefeiert, dennoch mussten sich die Fohlen am Ende wütenden Fans zur Rede stellen. Und das teilweise im Innenraum des Stadions.

Im Anschluss an das glückliche 2:1 gegen die Hertha, das der eingewechselte Thorgan Hazard mit einem Doppelpack (75., 79./FE) heraus schoss, kam es vor der Nordkurve zu Diskussionen zwischen Spielern und Fans. Auslöser der Tumulte soll Gladbachs Schlussmann Yann Sommer gewesen sein, der sich den Anfeindungen der unzufriedenen Fans wohl verbal zur Wehr gesetzt hatte.

Wie Der Westen berichtet, könnte vom Sicherheitspersonal einigen diskussionsfreudigen Anhängern das Zauntor zum Innenraum geöffnet worden sein. "Wenn einige wenige Fans meinen, nach dem Spiel unseren Torwart anzugehen, finde ich das sehr, sehr bedenklich", sagte Coach Dieter Hecking. "Das hat bei uns im Borussia-Stadion nichts zu suchen."

Sommers Teamkollegen versuchten, die giftige Situation direkt hinter dem Tor zu beruhigen. "Es war ein Sieg des Willens, darüber freuen wir uns riesig", sagte Lars Stindl im Anschluss, mit einer klaren Botschaft an die bereits zur Halbzeit aufgebrachten und teilweise "Hecking raus" skandierenden Fans: "Für die Art und Weise brauchen wir uns nicht zu entschuldigen."

Gladbachs Kramer: "Fans trinken gerne ein Bierchen"

Etwas diplomatischer gab sich Christoph Kramer: "Momentan sind alle Fans Anti-Videobeweis, Anti-50+1, da sind viele Aggressionen und viele Pfiffe drin, davon darf man sich nicht beeinflussen lassen." Ebenso trinke der Fan hinter dem Tor "auch ganz gerne mal ein Bierchen und dann ist es schwer, in fünf Minuten nach dem Spiel eine vernünftige Lösung zu finden".

Auch Matthias Ginter erlebte die Situation hautnah. "Man bekommt das ja mit nach einem Sieg, ob sich die Fans direkt hinter dem Tor freuen. Und sie haben sich diesmal nicht gefreut", so der ehemalige Dortmunder. "Wir haben versucht, klarzumachen, dass wir Hertha in der jetzigen Situation nicht 4:0 aus dem Stadion schießen. Wir wissen auch, dass wir kein Fußballfest gefeiert haben. Letzten Endes zählt, dass wir gewonnen haben. Oft genug haben wir gut gespielt und nicht gewonnen."

Für Gladbach war es der erste Sieg seit Mitte Februar und überhaupt erst der dritte im Kalenderjahr 2018. Mit dem Dreier gegen die Hertha springen die Fohlen auf den achten Platz in der Tabelle, das internationale Geschäft ist aktuell fünf Punkte entfernt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung