Fussball

Nächste Runde im Hickhack um Maxi Romero: "Dortmund war nie eine Option"

Von SPOX
Maximiliano Romero wechselt zur PSV Eindhoven
© twitter/Velez Sarsfield

Noch am Montag sorgte die Meldung der Bild für einen Paukenschlag: Das Blatt berichtete, dass Maximiliano Romero zu Borussia Dortmund wechselt, deklarierte den Argentinier bereits als Nachfolger von Pierre-Emerick Aubameyang. Und das, obwohl Romero, der auch vom VfB Stuttgart heftig umworben wurde, eigentlich schon bei der PSV Eindhoven zugesagt hatte. Jetzt die erneute Kehrtwende. Glaubt man Romero-Berater Rolando Zarate, dann stand ein Wechsel zu den Schwarz-Gelben nie zur Debatte.

"Dortmund war nie eine Option", verriet Zarate im Gespräch mit dem Eindhovens Dagblad. Der Spielerberater erklärte zudem: "Romero geht direkt mit PSV ins Trainingslager nach Miami." Der 18-Jährige, der aktuell noch beim argentinischen Erstligisten Velez Sarsfield unter Vertrag steht, hat schon den Medizincheck bei den Niederländern bestanden, einzig über die Ablösemodalitäten wird noch zwischen den beiden Klubs verhandelt.

In der aktuellen Saison kam Romero bei Velez in zehn Liga-Spielen zum Einsatz. Vier Treffer sowie eine Vorlage brachte der Youngster dabei zustande.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung