Fussball

Köln lehnt erneute China-Offerte für Modeste ab

SID
Anthony Modeste ist heißt begehrt

Der 1. FC Köln lässt sich nicht erweichen und hat offenbar auch eine 50-Millionen-Euro-Offerte für Torjäger Anthony Modeste aus China abgelehnt. "Ja, sie sind unermüdlich. Trotz mehrerer Absagen haben sie noch einmal nachgelegt", sagte Manager Jörg Schmadtke am Samstag bei Sky. Der Spitzenklub Tianjin Quanjian buhlt um die Gunst von FC-Goalgetter Modeste.

Zuletzt hatten die Geißböcke bereits ein 40-Millionen-Angebot für den 17-mal in dieser Bundesliga-Saison erfolgreichen Franzosen ausgeschlagen.

Die genaue Höhe der Offerte aus dem Reich der Mitte wollte Schmadtke allerdings bei Sky nicht verraten: "Lassen sie uns nicht über Summen reden. Wir haben gesagt, dass wir kein Interesse haben."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Anthony Modeste im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung