Kuba nach Wolfsburg?

Von SPOX
Dienstag, 19.07.2016 | 13:07 Uhr
Jakub Blaszczykowski war zuletzt an die Fiorentina verliehen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach seiner Leihe beim AC Florenz ist Jakub Blaszczykowski auf Vereinssuche, da auch Borussia Dortmund dem Vernehmen nach keine Verwendung mehr für den polnischen Nationalspieler hat. Nun könnte der Weg zum VfL Wolfsburg führen.

Das berichtet das polnische Magazin Sportowe Fakty. In Wolfsburg könnte Kuba dann als Ersatz für Andre Schürrle einspringen, dessen Transfer zu Borussia Dortmund offenbar kurz bevor steht. Laut dem Bericht kommt neben der Bundesliga einzig die Premier League als neues Ziel in Frage.

Dort soll Interesse aus West Ham, Southampton und Liverpool bestehen. Allerdings soll das Angebot aus Wolfsburg am konkretesten sein. Der BVB würde dem 30-Jährigen wohl keine Steine in den Weg stellen, auch wenn Blaszczykowski noch bis 2018 unter Vertrag steht.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Denn fest steht scheinbar, dass Thomas Tuchel nicht mit dem Polen, der mit einer starken Europameisterschaft nochmal auf sich aufmerksam machen konnte, plant. Schließlich steht mit Marco Reus, Ousmane Dembele und vermutlich bald Schürrle genug Personal für die offensiven Außenbahnen zur Verfügung.

Jakub Błaszczykowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung