Mkhitaryan-Wechsel entwickelt sich zur Schlammschlacht

"Micki muss bleiben? Das geht nicht!"

Von SPOX
Mittwoch, 15.06.2016 | 00:41 Uhr
Henrikh Mkhitaryan wechselt zu Manchester United
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
Bundesliga
FC Bayern München -
Bayer 04 Leverkusen (Highlights)
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Bundesliga
Hamburger SV -
FC Augsburg (Highlights)
Bundesliga
TSG Hoffenheim -
SV Werder Bremen (Highlights)
Serie A
Juventus -
Cagliari
Bundesliga
1. FSV Mainz 05 -
Hannover 96 (Highlights)
Bundesliga
VfL Wolfsburg -
Borussia Dortmund (Highlights)
Bundesliga
Hertha BSC -
VfB Stuttgart (Highlights)
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Bundesliga
6 um 6 (1. Spieltag)
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Bundesliga
FC Schalke 04 -
RB Leipzig (Highlights)
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Bundesliga
SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Highlights)
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Bundesliga
Borussia M’gladbach -
1. FC Köln (Highlights)
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen -
TSG Hoffenheim
Bundesliga
Eintracht Frankfurt -
VfL Wolfsburg
Bundesliga
FC Augsburg -
Borussia M’gladbach
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach wochenlangem Geplänkel um eine mögliche Vertragsverlängerung von Henrikh Mkhitaryan bei Borussia Dortmund gehen beide Seiten nun verbal aufeinander los. Der Grund: Der BVB soll dem Mittelfeldspieler angeblich einen Abgang im Sommer zugesichert haben. Davon will Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke allerdings nichts wissen.

An 55 Toren in allen Wettbewerben war der Armenier in der abgelaufenen Saison beteiligt - klar, dass das Interessenten auf den Plan ruft. So soll Manchester United unter dem neuen Trainer Jose Mourinho laut Bild bereits 24 Millionen Euro für den 27-Jährigen, dessen Vertrag in einem Jahr ausläuft, geboten haben.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Für den BVB, der lange versucht hat, den Vertrag mit seinem Spielmacher vorzeitig zu verlängern, ist ein Abgang allerdings keine Option. In der Bild spricht Berater Mino Raiola nun von Wortbruch: "Micki hat seit Monaten das Versprechen der BVB-Verantwortlichen, dass er den Verein in diesem Sommer verlassen darf."

Es gebe ein offizielles Angebot, aber nun hätten die Verantwortlichen "Angst vor den eigenen Fans." Seinen Schützling erst 2017 ablösefrei gehen zu lassen, sei "ganz schlechtes Management."

"Einmalige Chance"

Schließlich sei der Wechsel zu United eine "einmalige Chance, Micki will unbedingt sofort dorthin!" Mit dem Fall Mats Hummels, der ein Jahr vor Ende seines Vertrags nach München wechselte, sei ein Präzedenzfall gesetzt: "Dortmund lässt Hummels zum größten Feind Bayern wechseln, und Micki muss bleiben. Das geht nicht!"

Für Watzke kommt ein Abgang von Mkhitaryan allerdings nicht in Frage. "Wir haben vier Monate lang mit Henrikh Mkhitaryan darüber verhandelt, ob er bei uns verlängert. Jetzt wissen wir, dass er nicht verlängert", erklärt er in der Bild.

Ein Versprechen, dass er den Verein im Sommer verlassen könne, habe es nie gegeben. Darüber sei sich die Vereinsspitze einig: "Vertrag ist Vertrag - das gilt für beide Seiten!"

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung