Kostenpunkt über 300 Millionen Euro?

Leipzig will neues Stadion bauen

Von SPOX
Montag, 13.06.2016 | 03:54 Uhr
In Zukunft wollen die Bullen in einer wesentlich größeren Arena jubeln
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Live
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Bei RB Leipzig denkt man nach dem Bundesliga-Aufstieg weiterhin groß: Die Planungen bezüglich einer neuen Spielstätte für die Sachsen laufen auf Hochtouren, das Projekt könnte die Bullen über 300 Millionen Euro kosten.

Leipzigs Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff plauderte im kicker die Leipziger Pläne aus: RB plant demnach den Neubau einer neuen Multifunktions-Arena, die am Stadtrand gelegen bis zu 70.000 Zuschauern Platz bieten soll.

"Grundsätzlich", so Mintzlaff, "fühlen wir uns sehr wohl in unserem Stadion. Es hat extrem viel Charme, und es besteht nicht zuletzt wegen der Aufstiege auch eine gewisse Verbundenheit." Aufgrund der verkehrstechnisch katastrophalen Lage in der Innenstadt, veralteten Baumaßnahmen und beschränkten Ausbaumöglichkeiten lässt sich das 43.000 Fans fassende Stadion jedoch nicht mit den Ambitionen von RB vereinbaren.

"Nicht auf neuestem Stand"

"Es ist für die WM 2006 und ohne die Beteiligung eines Bundesligisten umgebaut worden. Viele Dinge wurden temporär gelöst, und das fällt uns jetzt auf die Füße", so Mintzlaff. "In vielen Bereichen ist das Stadion nicht auf dem neuesten Stand und für eine dauerhafte Nutzung im Ligabetrieb nicht optimal."

Aufgrund des großen Zeitdrucks - RB ist in der aktuellen Arena nur Mieter, der Vertrag würde sich automatisch bis 2025 verlängern, sollten die Bullen nicht bis 2019 kündigen - sind bereits Architekten beauftragt, Entwürfe anzufertigen. Denn ein Neubau ist für die Leipziger Führung aktuell eher denkbar, als ein womöglich nicht zufriedenstellender Ausbau der alten Arena für 50 Millionen Euro. Und das, obwohl sich der Red-Bull-Konzern 2010 die Namensrechte am derzeitigen Stadion für 30 Jahre sicherte.

RB Leipzig in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung