Werder Bremen: Kommen Niclas Füllkrug und Hiroshi Kiyotake?

Füllkrug und Kiyotake für Ujah?

Von SPOX
Mittwoch, 18.05.2016 | 10:17 Uhr
Hiroshi Kiyotake könnte nächste Saison für Werder das Spiel machen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nachdem der Klassenerhalt am letzten Spieltag mit dem Sieg gegen Eintracht Frankfurt gesichert wurde, beginnt bei Werder Bremen die Planung für die neue Saison. Wie die Sport Bild berichtet, könnte Anthony Ujah dann keine Rolle mehr spielen. Für ihn könnte Ersatz von einem Zweitligisten kommen, der Werder bereits kennt.

Angeblich wird Ujah erneut mit einem Wechsel nach China in Verbindung gebracht, auch aus England soll es Interessenten geben. Bereits im Winter lag ihm ein Angebot von Guangzhou Evergrande vor, das eine Ablösesumme in Höhe von 13 Millionen Euro und eine Verdreifachung des Jahressalärs versprach.

Sowohl Werder als auch Ujah lehnten die Offerte damals ab, um sich gemeinsam auf den Abstiegskampf zu konzentrieren. Der Nigerianer kam im letzten Sommer für 4,5 Millionen Euro vom 1. FC Köln an die Weser, erzielte in seiner Premieren-Saison elf Treffer und bereitete fünf weitere vor. Der 25-Jährige steht bis 2019 in Bremen unter Vertrag.

Sollte Ujah den Verein verlassen, könnte mit Niclas Füllkrug ein Ersatz kommen, der den Verein erst vor zwei Jahren verließ. Seitdem stürmt der 23-Jährige für den 1. FC Nürnberg in der 2. Liga. Dort war er in dieser Saison mit 14 Treffern mit dafür verantwortlich, dass der Club ab Donnerstag um die Rückkehr ins deutsche Oberhaus gegen Eintracht Frankfurt kämpfen darf.

Füllkrugs Vertrag läuft bis 2017. Will Nürnberg noch eine Ablösesummer kassieren, müssten sie ihn also in diesem Sommer ziehen lassen.

Ersatz aus Hannover?

Neben Füllkrug soll auch Hiroshi Kiyotake ein Kandidat für Bremen sein. Der Japaner ist der vermutlich umworbenste Spieler im Kader von Absteiger Hannover 96.

Aufgrund einer Ausstiegsklausel in Höhe von 6,5 Millionen Euro, die bis zum 31. Mai gezogen werden muss, sind angeblich Hertha BSC, der VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen neben Bremen an dem Spielmacher interessiert.

Werder Bremen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung