Klopp fiebert mit seinem Ex-Klub mit

"Mainz hat Europa verdient"

Von SPOX
Mittwoch, 04.05.2016 | 13:20 Uhr
Jürgen Klopp ist seit Oktober Trainer des FC Liverpool
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Jürgen Klopp ist in Gedanken bei seinem Ex-Klub und wünscht sich Mainz 05 in den Europapokal. Die Aussichten dafür stehen fast optimal - auch wenn zuletzt die Konstanz fehlte.

Jürgen Klopp ist tief verwurzelt mit dem FSV Mainz 05 und fiebert dementsprechend immer noch mit, wenn es um seinen Ex-Klub geht. Kein Wunder also, dass die Mainzer dem 48-Jährigen zufolge die Qualifikation für die Europa League mehr als verdient. hätten.

"Ich verfolge Mainz 05 natürlich weiterhin, weil dort viele Freunde von mir sind. Es ist ein großartiger Verein", schwärmt Klopp in der Sport Bild von seiner langjährigen Heimat. Der 48-Jährige wünscht sich Mainz nicht nur in den Europapokal, es wäre in seinen Augen auch verdient: "Wenn man so eine starke Saison spielt und in der Tabelle konstant so weit oben steht, hat man es auch verdient, sich für Europa zu qualifizieren."

Zuletzt strauchelte das Team um Trainer Martin Schmidt aber gehörig, aus den letzten acht Partien sprang nur ein Sieg heraus. Trotzdem scheint Rang sieben sicher, einzig Köln und Ingolstadt könnten den FSV theoretisch noch abfangen. "Es gibt gar keinen Grund, die Mannschaft jetzt zu kritisieren und fehlende Konstanz zu bemängeln", will daher auch Cristian Heidel keine Kritik aufkommen lassen.

Schließlich sei die Saison so oder so als Erfolg zu bewerten: "Stehen wir am Ende auf Platz sieben, ist das überragend. Gerne nehmen wir aber auch Platz sechs oder fünf."

Der 1. FSV Mainz 05 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung