"Mainz hat Europa verdient"

Von SPOX
Mittwoch, 04.05.2016 | 13:20 Uhr
Jürgen Klopp ist seit Oktober Trainer des FC Liverpool
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jürgen Klopp ist in Gedanken bei seinem Ex-Klub und wünscht sich Mainz 05 in den Europapokal. Die Aussichten dafür stehen fast optimal - auch wenn zuletzt die Konstanz fehlte.

Jürgen Klopp ist tief verwurzelt mit dem FSV Mainz 05 und fiebert dementsprechend immer noch mit, wenn es um seinen Ex-Klub geht. Kein Wunder also, dass die Mainzer dem 48-Jährigen zufolge die Qualifikation für die Europa League mehr als verdient. hätten.

"Ich verfolge Mainz 05 natürlich weiterhin, weil dort viele Freunde von mir sind. Es ist ein großartiger Verein", schwärmt Klopp in der Sport Bild von seiner langjährigen Heimat. Der 48-Jährige wünscht sich Mainz nicht nur in den Europapokal, es wäre in seinen Augen auch verdient: "Wenn man so eine starke Saison spielt und in der Tabelle konstant so weit oben steht, hat man es auch verdient, sich für Europa zu qualifizieren."

Zuletzt strauchelte das Team um Trainer Martin Schmidt aber gehörig, aus den letzten acht Partien sprang nur ein Sieg heraus. Trotzdem scheint Rang sieben sicher, einzig Köln und Ingolstadt könnten den FSV theoretisch noch abfangen. "Es gibt gar keinen Grund, die Mannschaft jetzt zu kritisieren und fehlende Konstanz zu bemängeln", will daher auch Cristian Heidel keine Kritik aufkommen lassen.

Schließlich sei die Saison so oder so als Erfolg zu bewerten: "Stehen wir am Ende auf Platz sieben, ist das überragend. Gerne nehmen wir aber auch Platz sechs oder fünf."

Der 1. FSV Mainz 05 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung