Filip Kostic wird durch Stuttgarter Abstieg billiger

Kostic als Schnäppchen zu Wolfsburg?

Von SPOX
Freitag, 20.05.2016 | 10:28 Uhr
Filip Kostic vom VfB Stuttgart konnte den Abstieg seines Klubs nicht verhindern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Filip Kostic wurde schon vor dem Abstieg mit dem VfB Stuttgart mit mehreren Klubs in Verbindung gebracht. Mit dem Absturz in die 2. Liga steht nun fest, dass der Serbe die Schwaben verlassen wird. Dabei soll der VfL Wolfsburg die besten Karten im Poker um Kostic in der Hand halten.

Die Wölfe könnten sogar ein echtes Schnäppchen machen. Wie die Bild-Zeitung erfahren hat, ist die Ablösesumme des Flügelflitzers um 10 Millionen gefallen ist. Denn bei der Aufstockung von Kostics Gehalt wurde eine Klausel verankert, die die Ablösesumme im Falle eines Abstiegs auf 15 Millionen festlegt.

Doch Wolfsburg ist gewarnt. Auch Leverkusen und Schalke sind interessiert. Zudem lockt mit Leicester City die Insel, wo bekanntlich das Geld nach dem TV-Deal etwas lockerer sitzt.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

"Ich brauche dringend Urlaub. Ich muss mich erholen und über alles nachdenken. Der Abstieg und die Gerüchte machen mich müde", äußerte sich der Serbe zuletzt zu den Spekulationen.

Kostic kam 2014 für sechs Millionen aus Groningen zum VfB und erzielte diese Saison fünf Tore für die Schwaben.

Filip Kostic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung