Dienstag, 26.04.2016

Sportdirektor Linke bestätigt

Hasenhüttl will Ingolstadt verlassen

Trainer Ralph Hasenhüttl (48) hat den Bundesligisten FC Ingolstadt offiziell um die Freigabe zum Ende der laufenden Saison gebeten.

Hasenhüttl bat den FCI offziell um Freigabe
© getty
Hasenhüttl bat den FCI offziell um Freigabe
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das gab Sportdirektor Thomas Linke am Dienstag bekannt. Der Vertrag des Österreichers bei den Schanzern läuft noch bis 2017.

Hasenhüttl wird vom Bundesliga-Aufstiegs-Aspiranten RB Leipzig umworben. "Er hat uns ebenfalls informiert, dass ein Verein auf uns mit einem entsprechenden Angebot zukommen wird", sagte Linke, der allerdings den Namen des Vereins nicht preisgab.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Und weiter: "Für uns geht es darum, einen geeigneten Nachfolger finden. Wir sind nach wie vor sehr glücklich mit Ralph und seiner Arbeit!" Wird kein Nachfolger gefunden, könnte der Verein auf den Vertrag mit Hasenhüttl beharren.

Ralph Hasenhüttl im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Benjamin Stambouli muss zwei Spiele aussetzen

Schalke: Stambouli zwei Spiele gesperrt

Mathew Leckie wechselt zu Hertha BSC

Hertha BSC holt Leckie aus Ingolstadt

Guido Burgstaller kann den Ingolstädtern Verteidigern ausnahmsweise mal entwischen

Schalke verpasst versöhnlichen Abschluss


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.