Fussball

"Warum sollten wir Europa verpassen"

Von Ben Barthmann
Granit Xhaka glänzte zuletzt zwei Mal als Torschütze
© getty

Er ist Leistungsträger und neuerdings auch Torschütze wie Kapitän bei Borussia Mönchengladbach unter Andre Schubert: Bei Granit Xhaka geht es wieder steil bergauf. Der Schweizer ist nach zwei Siegen top motiviert und will angreifen.

"Warum sollten wir den Europapokal verpassen", konterte der Schweizer im kicker die Nachfrage nach dem schwachen Saisonstart. Xhaka sieht das Team im Aufwind, er will die "positive Entwicklung fortsetzen und weiter nach oben klettern." Als Beispiel dient der BVB der letzten Saison: "Sie haben es doch vorgemacht."

Unter Schubert wurde der 23-Jährige zum Kapitän gemacht: "Ich habe in meinem Leben immer Verantwortung übernommen. Es war für eine riesengroße Ehre, dass ich für diesen Verein als Kapitän auflaufen durfte." Die Ehre zahlte er mit Toren zurück: Gegen Augsburg (4:2) und Stuttgart (3:1) traf Xhaka für die Fohlen.

"Wir hätten ihn gerne behalten"

"Ich möchte immer gewinnen, jedes Spiel, jeden Zweikampf, da kann es auch mal härter werden.Ich möchte immer gewinnen, jedes Spiel, jeden Zweikampf, da kann es auch mal härter werden. Diese Gratwanderung gehört zu meinem Spiel", erklärt er seinen Einsatz für die Borussia: "Schon das 4:2 gegen Augsburg war wunderbar, es fühlte sich an wie in der vergangenen Saison."

Viel verändert habe Interimscoach Schubert aber noch nicht. "Wir haben noch viel von dem Favre-Fußball in uns", so Xhaka, der aber doch um den Nutzen der sechs Punkte weiß: "Das hilft in unserer Situation ungemein. Auch der Sieg in Stuttgart ist nicht gestohlen." Kritik an Lucien Favre wollte er trotz allen Umständen nicht äußern: "Wer fünf Ligaspiele verliert, hat zwangsläufig Anteil an der Entwicklung." Aber: "Wir hätten ihn gerne behalten, wie eigentlich alle bei der Borussia."

Alle Infos zur Borussia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung