Fan-Protest: "Pep und Sklave KHR"

SID
Montag, 13.07.2015 | 16:36 Uhr
Pep Guardiola ist seit 2013 Trainer beim FC Bayern
© getty
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Nach dem Wechsel von Bastian Schweinsteiger zu Manchester United machten unbekannte Bayern-Fans ihrem Ärger Luft. Sie sehen die Identität des Vereins in Gefahr. Auf einem Transparent werden Trainer Pep Guardiola und der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge verbal angegriffen.

Mit dem Abschied von Schweinsteiger verliert der FC Bayern auch eine Identitätsfigur. Wie auch schon vor wenigen Monaten, als Klub-Legende Dr. Müller-Wohlfahrt den Verein nach 38 Jahren verließ. Offenbar sind nicht alle Fans mit der aktuellen Klub-Politik einverstanden.

In der Nacht von Samstag von Sonntag brachten empörte Anhänger an der Geschäftsstelle des FC Bayern ein Spruchband an.

"Ihr zerstört unsere Identität"

Die Aufschrift: "Pep und Sklave KHR: Ihr zerstört unsere Identität". Das Portal "Faszination Fankurve" veröffentlichte Fotos des Transparents, der Urheber ist jedoch unbekannt.

Schon bei der Mannschaftspräsentation zur neuen Saison gab es vereinzelte Pfiffe in der Allianz Arena, als Rummenigge Schweinsteigers Transfer zu Manchester United verkündete.

Der FC Bayern in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung