Fussball

Medien: Rüdiger verlässt VfB Stuttgart

SID
Wohin zieht es Antonio Rüdiger?
© getty

Nationalspieler Antonio Rüdiger wird den VfB Stuttgart nach Informationen der Stuttgarter Zeitung verlassen. Der 22-Jährige werde demnach von einer Ausstiegsklausel im eigentlich noch bis 2017 laufenden Vertrag beim VfB Gebrauch machen. Für Rüdiger werde in diesem Fall eine Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro fällig.

Die Interessenten für den Abwehrspieler seien laut des Blattes zahlreich. Aus der Bundesliga habe Vizemeister VfL Wolfsburg signalisiert, Rüdiger verpflichten zu wollen. Im Ausland sei Rüdiger beim AS Monaco, dem FC Porto, aber auch dem englischen Meister FC Chelsea und bei West Ham United begehrt.

Der gebürtige Berliner, dessen Mutter aus Sierra Leone stammt, hatte beim VfB den Durchbruch als Profi geschafft. Sein Länderspiel-Debüt feierte er vor gut einem Jahr im Mai 2014 gegen Polen (0:0). Bislang stehen bei Rüdiger fünf Einsätze für die Nationalmannschaft zu Buche.

Antonio Rüdiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung