Schweinsteiger-Verkauf "kein Thema"

SID
Freitag, 29.05.2015 | 17:21 Uhr
Matthias Sammer zieht insgesamt ein positives Saisonfazit
© getty

Sportvorstand Matthias Sammer vom Deutschen Meister FC Bayern München hat nach Abschluss der Fußball-Bundesliga ein positives Saison-Fazit gezogen. "Wir sind Deutscher Meister geworden und haben unser Hauptgeschäft damit sehr positiv erledigt. In den beiden anderen Wettbewerben sind wir leider nicht ganz bis zum Schluss gekommen", sagte Sammer in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD.

"Die Note ist zwei plus, das muss ich ganz klar sagen. Wenn du eine eins vergibst, dann muss alles perfekt gewesen sein und so ist es ja nun mal nicht. Aber zwei plus ist doch eine gute Konstellation."

Der 47-jährige Sammer erteilte zugleich Forderungen nach einem radikalen Umbruch eine Absage: "Es geht nicht immer um Veränderung, sondern es geht um Detailarbeiten, die gar nichts damit zu tun haben, dass etwas grundsätzlich negativ war. Wir hatten nur in diesem Jahr andere Voraussetzungen. Natürlich haben wir auch analysiert, dass wir Dinge besser machen wollen - z.B. in der Prävention und in der Individualität für unsere Spieler. Aber wir müssen auch bereit dazu sein, im Urlaub das abzulegen, was gewesen ist und wieder Hunger für die neue Saison entwickeln."

Sammer nimmt Götze in Schutz

Den zuletzt teilweise heftig kritisierten Mario Götze nahm Sammer in Schutz: "Es wird im Moment viel über Mario geredet, viel zu viel, als ein 22-jähriger Mensch eigentlich verkraften kann. Es fehlen momentan die letzten vier, fünf Prozent an Explosivität und an Power. Aber wir reden immer nur über den letzten Bereich. Wir reden nicht darüber, dass Mario Götze unglaublich professionell an sich arbeitet. Er macht sehr, sehr viel und ich habe in diesem Alter selten einen Spieler gesehen, der so professionell ist. Das ist erst einmal eine Ausgangslage, die man positiv betrachten muss. Im Zuge dieser Denkweise müssen wir Mario vielleicht auch ein bisschen mehr vertrauen, ein bisschen beruhigen und dem Ganzen ein bisschen Hysterie wegnehmen."

Weitere Aussagen von Matthias Sammer ...

... zu Spekulationen um Jürgen Klopp und Pep Guardiola: "Das interessiert mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Pep ist unser Trainer! Alle Dinge, die um ihn spekuliert werden sind bei uns intern besprochen. Darüber hinaus muss man ganz klar sagen, bin ich auch nicht mehr dazu bereit, darüber so viel zu reden. Ich glaube, dass unsere Führungsspieler und die Mannschaft wieder viel mehr in den Fokus und in den Mittelpunkt rutschen müssen. Ich möchte überhaupt keine Diskussion darüber führen, wie lange ein Vertrag geht."

... zur "Ü30-Fraktion" im Kader: "Ich glaube, dass man erst einmal der Ausgangssituation mehr Respekt gegenüber bringen sollte. Es wird ja gerade so dargestellt, als würde die Mannschaft über ihrem Zenit sein. Das ist überhaupt nicht der Fall. Wir haben die Altersstruktur im Blick, aber schon seit Längerem. Wir agieren erstens mit der nötigen Ruhe und zweitens mit dem nötigen Fingerspitzengefühl."

... zu Bastian Schweinsteiger: "Wir haben uns miteinander verständigt, die Dinge gemeinsam in Ruhe zu besprechen. Aber wir müssen über Bastian nicht reden. Er ist ein Vollprofi, der sich für Bayern München immer aufgeopfert und immer alles gegeben hat. Er ist ein absoluter Leistungsträger, Führungsspieler und eine tolle Persönlichkeit."

... zu einem möglichen Abgang von Bastian Schweinsteiger: "Um Gottes Willen - das ist gar kein Thema, er hat bis 2016 einen Vertrag. Es besteht überhaupt kein Grund, jetzt irgendwie zu spekulieren oder dort Enten in die Welt zu setzen."

... zu Kevin De Bruyne: "Er ist ein fantastischer Spieler, der eine sensationelle Entwicklung beim VfL Wolfsburg genommen hat. Aber die Wolfsburger haben sich klar geäußert und dementsprechend haben wir das zu respektieren."

... zu Ilkay Gündogan: "Er ist ein wunderbarer Spieler, der seine gesamte Situation dargelegt hat. Gündogan hat nach einer schweren Verletzung eine gute Entwicklung genommen. Auch er ist ein interessanter Spieler, keine Frage."

... zu Angel Di Maria: "Ein wunderbarer Spieler, Linksfuß und sehr flexibel einsetzbar. Im Moment hat er ein wenig Schwierigkeiten bei Manchester United, aber grundsätzlich ist er ein guter Spieler."

... zu Raheem Sterling: "Auch ein toller Spieler. Natürlich jung an Jahren und sehr schnell."

Matthias Sammer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung