Transfergerüchte um Real-Star

Steigt Bayern in den Bale-Poker ein?

Von SPOX
Sonntag, 03.05.2015 | 12:58 Uhr
Spielt Gareth Bale bald in einem Team mit Jerome Boateng?
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
SoJetzt
Die Highlights der Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Angers
Premier League
Live
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Berichten der englischen Daily Mail zufolge steigt auch Bayern München in den Millionen-Poker um Real Madrids Superstar Gareth Bale ein. Neben Manchester United, Manchester City und dem FC Chelsea seien die Bayern der vierte Klub, der sich im Sommer um die Dienste des Waliser bemühen will.

Bale, der 2013 für rund 86 Millionen Pfund von Tottenham zu Real wechselte, soll demnach eine ähnliche Summe in die Kassen der Königlichen spülen. Die Blues halten sich derweil bedeckt, während die Red Devils bereits intensiv am Offensiv-Allrounder baggern.

FC Bayern - Barca: 2 CL-Tickets gewinnen und HTC Fan Fotograf werden

Dafür seien diese angeblich bereit rund 100 Millionen Pfund (ca. 135 Millionen Euro) und ein Wochengehalt von 300.000 Pfund (406.000 Euro) auf den Tisch zu legen. Um Real Madrid einen Verkauf schmackhaft zu machen, würden sie zusätzlich ihren Torhüter David de Gea in den Transfer einbinden.

Der finanzstarke Lokalrivale Manchester City zeige ebenfalls Interesse am 25-jährigen, allerdings müssten sich die Citizens wegen des Financial Fair Plays von einigen Top-Akteuren im Kader trennen.

Bale als kommerzieller Schub

Die Bayern sollen nun die vierte Kraft in der kostspieligen Bale-Hatz sein. Allerdings war der Champions-League-Sieger von 2013 bisher nie bereit solch horrende Ablösesumme an die Konkurrenz zu überweisen. Im Gegenzug achtet die Vorstandsetage um Karl-Heinz Rummenigge und Karl Hopfner aber vermehrt auf eine adequate Vermarktung des Topvereins.

Ein Spieler von Bales Kaliber würde dort nicht nur spielerisch, sondern kommerziell einen Schub leisten. Die Zeitung macht zusätzlich in Star-Trainer Pep Guardiola einen wichtigen Faktor aus. Dieser könne als Magnet für weitere Top-Transfers fungieren - auch Bale soll dieser Gedanke gefallen.

Gareth Bale im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung