Stevens entschied sich gegen den Verteidiger

VfB wird Moreno nicht verpflichten

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 03.12.2014 | 11:15 Uhr
Hector Moreno überzeugte bei der WM für Mexiko, brach sich allerdings in Brasilien das Schienbein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Lange galt Hector Moreno von Espanyol Barcelona als erster Kandidat für die Innenverteidigung des VfB Stuttgart. Nach dem Trainerwechsel zu Huub Stevens soll eine Verpflichtung jedoch kein Thema mehr sein.

Wie die "Stuttgarter Nachrichten" berichten, habe der VfB zuerst aufgrund des erlittenen Schienbeinbruchs von einer Verpflichtung abgesehen, um seine Entwicklung abzuwarten. Nun sei der Mexikaner aber definitiv kein Thema mehr. Huub Stevens habe sich gegen ein Transfer des 26-Jährigen, an dem auch der FC Barcelona Interesse haben soll, entschieden.

Für den Neu-Trainer bestehe kein Bedarf in der Abwehrzentrale. Mit Antonio Rüdiger und Georg Niedermeier, sowie Timo Baumgartl in der Rückhand sei das Team gut aufgestellt. Letzterer wusste in seinen drei Bundesliga-Einsätzen in dieser Saison zu beeindrucken. Er gewann laut Opta-Statistiken im Schnitt mehr als zwei Drittel seiner Zweikämpfe und zeigte sich für seine 18 Jahre erstaunlich sicher im Spielaufbau.

Hector Moreno im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung