Arzt: Schweini braucht lange Pause

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 22.07.2014 | 10:30 Uhr
Bastian Schweinsteiger wurde im WM-Finale zur entscheidenden Figur- auf Kosten der Gesundheit?
© getty

DFB- sowie Bayern-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat vor der kommenden Saison gewarnt. Die Nationalspieler bräuchten nach der kräftezehrenden Weltmeisterschaft eine längere Pause, im vollen Profi-Spielkalender sieht er ein großes Problem.

"Schweinsteiger bräuchte sechs Wochen Pause, mindestens", kritisierte Müller-Wohlfahrt gegenüber "Eurosport".

Allerdings: Exakt einen Monat nach dem Triumph in Brasilien steigt für den FC Bayern mit dem Supercup gegen Borussia Dortmund bereits das erste Pflichtspiel (13.8.), gefolgt vom Auftakt im DFB-Pokal bei Preußen Münster (17.8.) und dem ersten Bundesligaspiel gegen Wolfsburg (22.8.).

Zumindest aber können die Bundesliga-Akteure im Winter für einige Wochen neue Kräfte sammeln, für Müller-Wohlfahrt ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen großen Fußball-Nationen: "Die Engländer werden schon deshalb nie mehr Weltmeister, weil sie keine Winterpause haben."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung