Fussball

Berater: "Bayer mit guten Chancen"

Von Adrian Bohrdt
Hakan Calhanoglu erzielte elf Treffer in dieser Spielzeit für den Hamburger SV
© getty

Zwei Tage vor dem ersten Relegationsspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth gibt es beim Hamburger SV zusätzliche Unruhe. Der Berater von Hakan Calhanoglu bestätigte, dass sein Klient den Klub gerne verlassen würde. Offenbar zieht es den 20-Jährigen zu Bayer Leverkusen.

"Aus Sicht des Spielers und des Umfelds wird Leverkusen favorisiert. Es wäre der nächste Schritt für Hakan, um international zu spielen", so Berater Bektas Demirtas gegenüber der "Bild": "Ein Wechsel zu einem ausländischen Verein kommt nicht infrage. Bayern spielt auch keine Rolle. Wir haben einen Wechsel nach München nie favorisiert."

Calhanoglu war 2012 vom Karlsruher SC zum HSV gewechselt, kam aber nach direkter Rückleihe erst vor der Saison in die Hansestadt und steht in Hamburg noch bis 2018 unter Vertrag. In der "Hamburger Morgenpost" fügte Demirtas deshalb hinzu: "Der HSV hat die Entscheidungshoheit. Wenn er bleiben muss, müssen wir das akzeptieren."

Allerdings sei Leverkusen "ein Klub, der europäisch spielt, der ihn haben möchte und der auch bereit ist, dafür einen entsprechenden Preis zu bezahlen". Rund zwölf Millionen Euro soll Bayer, das laut "Bild" bei Demirtas bereits sein konkretes Interesse angemeldet hat, für den gebürtigen Mannheimer demnach bereit sein, auf den Tisch zu legen.

Hakan Calhanoglu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung