Nach Ablehnung der Torlinientechnologie

UEFA: Infantino empfiehlt Torrichter

SID
Mittwoch, 26.03.2014 | 13:53 Uhr
Gianni Infantino sieht noch mehr Vorzüge der Torrichter
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino (44) rät dem deutschen Fußball nach der Entscheidung gegen eine Torlinientechnik zur Einführung der Torrichter - allerdings nicht nur, um über Tor oder Nicht-Tor zu entscheiden.

"Wir haben wirklich gute Erfahrungen mit den zusätzlichen Schiedsrichtern gemacht", sagte Infantio am Mittwoch dem "SID": "Bei 20 bis 30 Situationen helfen die Torrichter."

Die Offiziellen hinter der Torauslinie hätten vor allem bei Fouls einen "abschreckenden" Effekt, sagte Infantino, der die strittigen Strafraumszenen mit dem Straßenverkehr verglich: "Wenn an der Ampel ein Polizist stehen, bleibt man bei Gelb auch eher stehen, als zu versuchen, noch über die Ampel zu kommen."

Deshalb dürfe der Einsatz von Torrichtern und der einer Torlinientechnik nicht als "Entweder-Oder-Entscheidung" angesehen werden.

Die Auswirkungen der zusätzlichen Unparteiischen sei größer, helfen würden diese nicht nur bei der Torentscheidung. "Keiner kann abstreiten, dass es mehr hilft als gar nichts zu tun", sagte Infantino.

Falscher Platzverweis als Beispiel

Als Beispiel nannte der Generalsekretär den fälschlichen Platzverweis gegen Kieran Gibbs (FC Arsenal), der am vergangenen Samstag in der englischen Premier League nach einem vermeintlichen absichtlichen Handspiel mit Rot des Feldes verwiesen worden, das tatsächliche Vergehen hatte aber Teamkollege Alex Oxlade-Chamberlain begangen.

"Mit einem zusätzlichen Paar Augen wäre das nicht passiert", sagte Infantino: "Eine Torlinientechnik hätte das nicht erkannt."

Die englische Liga setzt bislang als einzige flächendeckend eine Torlinientechnik ein ("Hawk-Eye"), die Klubs der Deutschen Fußball Liga (DFL) hatten sich am Montag überraschend deutlich gegen die technische Unterstützung entschieden.

Torrichter in CL und EL

In den UEFA-Klubwettbewerben werden wie auch in Italien Torrichter eingesetzt - laut Infantino mit großem Erfolg.

DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hatte allerdings den Einsatz von Torrichtern als Alternative zur Torlinientechnik bereits ausgeschlossen.

Der Weltverband FIFA setzt bei der WM in Brasilien auf eine technische Lösung und nicht auf zusätzliche Torrichter wie die UEFA. Diese hatten bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine zum Teil heftige Kritik einstecken müssen, nachdem gravierende Fehlentscheidung passiert waren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung