Rechtswidriger Vertrag?

Cardoso klagt gegen den HSV

SID
Montag, 31.03.2014 | 18:36 Uhr
Rodolfo Cardoso übernahm bereits mehrmals als Interimscoach beim HSV
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

U23-Trainer Rodolfo Cardoso (45) verklagt den Bundesligisten Hamburger SV. Das teilte das Arbeitsgericht Hamburg am Montag mit. Der Argentinier nimmt die vom Verein angekündigte Trennung zum Saisonende nicht hin.

Cardoso sieht die Befristung seines Vertrages bis zum 30. Juni als nicht rechtsgültig an. Der Gütetermin ist für diesen Freitag (13.00 Uhr) anberaumt.

Im Jahr 2011 und 2013 übernahm der ehemalige Spieler des Bundesliga-Dinos zeitweise das Amt des Trainers der ersten Mannschaft des Hamburger SV.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung