Mittwoch, 26.02.2014

Ex-Trainer kritisiert Leverkusen

Bayer macht Toppmöller fassungslos

Sein Ex-Klub macht ihm derzeit keine Freude - ganz im Gegenteil! Wenn Klaus Toppmöller an die jüngsten Auftritte von Bayer Leverkusen denkt, dann schwillt ihm der Kamm. Die Mannschaft sei falsch zusammengestellt, Trainer Sami Hyypiä emotionslos.

Klaus Toppmöller hatte bei Bayer zwei Jahre lang an der Seitenlinie das Sagen
© getty
Klaus Toppmöller hatte bei Bayer zwei Jahre lang an der Seitenlinie das Sagen

Von 2001 bis 2003 war Toppmöller Trainer in Leverkusen. Unter seiner Regie stürmte Bayer 2002 ins Finale der Champions League. Davon kann der Werksklub derzeit nur träumen, der peinliche Auftritt bei der 0:4-Heimklatsche im Hinspiel gegen Paris St.-Germain besiegelte quasi schon das Aus im Achtelfinale.

"Ich habe das im Fernsehen gesehen. Die Spieler kommen schon mit hängenden Köpfen ins Stadion", sagte Toppi über das PSG-Spiel in der "Sport Bild": "Auf dem Platz passiert nichts. Das war doch auch im Pokal so gegen Kaiserslautern. Ich kann doch nicht zu Hause gegen einen Zweitligisten verlieren."

Toppi: Hyypiä emotionslos

Im Pokal ausgeschieden, in der Königsklasse so gut wie weg vom Fenster und auch in der Bundesliga setzte es zuletzt zwei Pleiten in Folge. Der 62-Jährige ist der Meinung, dass die Mannschaft der Leverkusener falsch zusammengestellt ist. Es fehle ein Leader.

"Da ist niemand, der ein Zeichen setzt. Da müssen auch mal harte Worte fallen. Im Spiel und auch im Training. Ich sehe auf jeden Fall niemanden, der die Verantwortung übernimmt. Selbst nach dem Spiel reden die sich noch raus", schimpfte Toppmöller.

Der frühere Stürmer macht für die schlechten Auftritte auch Bayer-Coach Sami Hyypiä verantwortlich: "Er ist sicherlich ein guter Trainer und war ein hervorragender Fußballer. Aber er ist zu emotionslos. Der bringt den entscheidenden Funken nicht rüber."

Bayer Leverkusen im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Sandro Wagner bejubelt seinen Siegtreffer gegen die Werkself

Wagners kuriose Bude bringt 1899 den Dreier

Claudio Pizarro erzielte das Ausgleichstor für Werder Bremen

Joker Pizarro verdirbt Korkuts Bayer-Debüt

Das 2:0: Pierre-Emerick Aubameyang netzt zum 20. Mal in dieser Saison ein

BVB schenkt Bayer ein und macht Boden gut


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.