Donnerstag, 23.01.2014

Schalke-Stars hoffen auf Rückkehr

Huntelaar: "Holtby würde uns helfen"

Bei Tottenham Hotspur spielt Lewis Holtby keine Rolle mehr. Der 23-Jährige wäre beim FC Schalke 04 willkommen. Stürmer Klaas-Jan Huntelaar und Kapitän Benedikt Höwedes haben sich für eine Rückkehr des Mittelfeldspielers ausgesprochen.

Bald wieder vereint? Jan-Klaas Huntelaar würde eine Rückkehr von Lewis Holtby sehr begrüßen
© getty
Bald wieder vereint? Jan-Klaas Huntelaar würde eine Rückkehr von Lewis Holtby sehr begrüßen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Holtby würde uns helfen", sagte Huntelaar in der "Bild": "Lewis besitzt Qualität, und die kann Schalke immer gebrauchen." Der Niederländer unterstrich die Allrounder-Fähigkeiten seines früheren Mitspielers: "Er kann im Mittelfeld auf fast allen Positionen spielen, defensiv und offensiv."

Auch Spielführer Höwedes zeigte sich angetan: "Er ist ein guter Spieler. Wenn's für beide Seiten passt, würde uns das auf jeden Fall helfen."

"Eine Lösung finden"

Erst vor einem Jahr war Holtby von den Königsblauen in die Premier League gewechselt. Seit der Entlassung von Trainer Andre Villas-Boas im Dezember spielt der dreifache deutsche Nationalspieler bei den Tottenham Hotspur aber keine Rolle mehr. In den letzten vier Ligapartien saß er zweimal auf der Bank und musste zweimal auf der Tribüne Platz nehmen.

Ein Wechsel scheint deshalb nicht ausgeschlossen. "Lewis hat sich auf Schalke sehr wohl gefühlt", so Holtby-Berater Marcus Noack gegenüber "Bild". Deshalb sei es logisch, dass man sich damit beschäftige, wenn "der Klub sein Interesse signalisiert."

Noack betonte: "Ich bemühe mich darum, für Lewis eine gute Lösung zu finden, damit er wieder glücklich ist." Und weiter: "Das Wichtigste ist für ihn zu spielen" Dafür soll der 23-Jährige bereit sein, auf einen Teil seines Gehaltes zu verzichten, wenn ein Leihgeschäft zustande kommt.

Lewis Holtby im Steckbrief

Arthur Makiela
Das könnte Sie auch interessieren
Benjamin Stambouli muss zwei Spiele aussetzen

Schalke: Stambouli zwei Spiele gesperrt

Christian Heidel hat deutliche Kritik an seinem Wunschtrainer Markus Weinzierl geäußert

Schalke: Heidel erhöht Druck auf Wunschtrainer Weinzierl

Christian Heidel muss Schalke wieder auf die Erfolgsspur bringen

Heidel erhöht Druck auf Weinzierl: "Es muss geliefert werden"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.