Möglicher Abgang aus Wolfsburg

Diego sagt Atletico vorerst ab

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 10.12.2013 | 17:45 Uhr
Was passiert mit Diego?
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Wolfsburgs Spielmacher Diego wird zumindest im Winter nicht zu Atletico Madrid wechseln. Der Brasilianer, der bereits in der Saison 2011/12 für die Spanier spielte, war zuletzt wieder mit Madrid in Verbindung gebracht worden. Einen baldigen Wechsel schloss Diego jetzt allerdings aus.

"Ich habe keinen Kontakt zu Atletico", zitiert die "Marca" den 28-Jährigen: "Ich werde im Winter auf keinen Fall nach Madrid gehen. Ich habe seit langem mit niemandem aus dem Klub gesprochen."

Da Diegos Vertrag in Wolfsburg nach der Saison ausläuft, darf er ab Januar mit anderen Klubs verhandeln. Der Brasilianer stellte allerdings klar: "Das Problem ist nicht das Geld. Ob ich bleibe oder gehe wird nicht grundsätzlich vom Geld abhängen."

"Einige Spekulationen sind wahr"

Gleichzeitig gab Diego zu, noch eine besondere Beziehung zu Madrid zu haben: "Es ist toll für einen Spieler, die Liebe und den Respekt der Fans zu spüren. Ich habe immer klar gesagt, dass ich Atletico sehr mag."

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Ein Verbleib in Wolfsburg über das Vertragsende im Sommer 2014 hinaus ist weiterhin ebenso möglich. "Hier geht es mir auch gut und wir sind in einer wichtigen Phase. Wir wissen noch nicht, was passieren wird. Es wird viel spekuliert aber ich weiß es nicht. Einige Spekulationen sind wahr, andere nicht."

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking hält einen Wechsel des Brasilianers indes für nicht unwahrscheinlich. In der "Bild" erklärte er: "Wir sind sein erster Ansprechpartner. Aufgrund seines auslaufenden Vertrags müssen wir aber davon ausgehen, dass er andere Optionen prüft." Zuletzt wurde der Brasilianer unter anderem mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht.

Diego im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung