Hamburg will seinen Kader verkleinern

Jiracek vor Abschied beim HSV?

Von Tim Holzwarth
Samstag, 28.12.2013 | 18:01 Uhr
Seit August 2012 steht Jiracek beim HSV unter Vertrag
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Hamburger SV plant, seinen Kader im Winter zu verkleinern. Neben den bekannten Kandidaten für einen Transfer wie Slobodan Rajkovic, Gojko Kacar und Michael Mancienne soll wohl ein weiterer Spieler überraschenderweise den Verein verlassen. Auch Petr Jiracek steht laut "Hamburger Morgenpost" auf der Abschussliste des HSV.

Durch einen Verkauf des Tschechen hoffen die Hamburger angeblich, eine stattliche Ablösesumme zu generieren. Das gilt auch für Artjoms Rudnevs. Der erfolgreichste HSV-Torschütze der letzten Saison wird seit Wochen mit Hannover 96 in Verbindung gebracht, ein Transfer scheiterte bisher angeblich an der ungeklärten Trainersituation.

Dagegen wurde ein möglicher Abschied Jiraceks bisher kaum öffentlich diskutiert. Im Trainingslager in Abu Dhabi soll mit dem Tschechen nun besprochen werden, ob er seine Zukunft im Trikot der Rothosen sieht oder die Zeichen auf Trennung stehen.

Kreuzer: "Spieler und Berater wissen Bescheid"

Zusätzliche Transfereinnahmen würden dem finanziell angeschlagenen Bundesliga-Dino gut bekommen. Das weiß auch Sportvorstand Oliver Kreuzer. "Wir werden sehen, was möglich ist. Die Spieler und Berater wissen Bescheid. Letztlich ist es im Winter aber schwieriger, Spieler abzugeben", erklärte er.

Neben Rudnevs und Jiracek sollen Slobodan Rajkovic, Michael Mancienne, Gojko Kacar und Robert Tesche den Verein verlassen. Im Sommer 2013 fand sich aber nur im Fall Tesche. Der 26-Jährige schlug ein Angebot des Stadtrivalen St. Pauli jedoch aus und trainierte seit mit der U 23.

Insgesamt könnte der Hamburger SV durch Ablösesummen und eingesparte Gehälter so etwa zehn Millionen Euro generieren. Das letzte Geschäftsjahr schloss der Verein mit einem Minus von 9,8 Millionen Euro ab, das Vereinsvermögen sank von 15,6 auf 5,7 Millionen Euro.

Der Kader des Hamburger SV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung