Torhüter soll sich neuen Verein suchen

Mainz sortiert Heinz Müller aus

Von Marco Nehmer
Sonntag, 22.12.2013 | 19:10 Uhr
2009 war Müller vom FC Barnsley zu Mainz gewechselt
© getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Live
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Der 1. FSV Mainz 05 geht ohne Heinz Müller in die Rückrunde der Bundesliga. Der Verein plant nicht mehr mit dem Keeper, der sich einen neuen Arbeitgeber suchen soll. Trainer Thomas Tuchel teilte dem 35-Jährigen die Entscheidung am Sonntag mit.

"Wir planen ohne ihn, er kann sich einen neuen Verein suchen. Wenn er bleibt, wird er bei den Amateuren trainieren. Das ist eine konsequente, aber auch harte Entscheidung", erklärte Tuchel die Maßnahme gegenüber Medienvertretern. Man werde wohl mit Loris Karius, Christian Wetklo und Christian Mathenia in die Rückrunde gehen.

Müller absolvierte in der laufenden Saison zehn Spiele für die Rheinhessen. Seit dem zwölften Spieltag laboriert der gebürtige Frankfurter allerdings an hartnäckigen Hüftproblemen - der Termin seiner Genesung ist ungewiss. Die anhaltenden Verletzungsprobleme sollen mit ein Grund für seine Ausbootung sein.

"Werden uns weiter korrekt verhalten"

Der Verein will die Demission des 35-Jährigen aber nicht als Rauswurf verstanden wissen. "Wir werden uns weiter fair und korrekt verhalten", so der Mainzer Sportdirektor Christian Heidel. Der Vertrag des früheren Paulianers, der seit 2009 für den FSV zwischen den Pfosten stand, endet zum 30. Juni 2014.

Die Torwartposition bei den Mainzern war zuletzt wiederholt Gegenstand von Diskussionen. Die etatmäßige Nummer eins Wetklo hatte sich Anfang November mit einem Platzverweis gegen den FC Augsburg ins Abseits manövriert. In der Folge erhielt der 20-jährige Karius den dauerhaften Vorzug.

Heinz Müller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung