Montag, 09.12.2013

Nach Platzverweis gegen Nürnberg

Drei Spiele Sperre für Sliskovic

Petar Sliskovic vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 muss auch nach seiner rund vierwöchigen Verletzungspause noch ein Spiel aussetzen.

Petar Sliskovic sah nach einem gefährlichen Einsteigen gegen Raphael Schäfer die rote Karte
© getty
Petar Sliskovic sah nach einem gefährlichen Einsteigen gegen Raphael Schäfer die rote Karte
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das Sportgericht DFB sperrte den 22-Jährigen für dessen "Kung-Fu-Foul" gegen Torhüter Raphael Schäfer im vergangenen Punktspiel beim 1. FC Nürnberg für drei Spiele.

Der Kroate, der die abschließenden beiden Partien der Hinrunde aufgrund seiner während der Aktion erlittenen Verletzung (Innenbandteilabriss) ohnehin verpasste hätte, fehlt den Rheinhessen somit auch beim Rückrundenauftakt beim VfB Stuttgart Ende Januar 2014.

Sliskovic war in der 89. Minute von Schiedsrichter Manuel Gräfe mit der Roten Karte des Feldes verwiesen worden, nachdem er mit gestrecktem Bein auf Schäfer zugesprungen war. Das Foulspiel hatte im Anschluss die Gemüter auf beiden Seiten erhitzt. Völlig aufgebracht hatte Schäfer den am Boden liegenden Sliskovic angebrüllt, von der Seitenlinie echauffierte sich darüber der Mainzer Manager Christian Heidel. FSV-Trainer Thomas Tuchel fand den Platzverweis "hart".

Sliskovic und Mainz haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Petar Sliskovic im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Florian Niederlchner wird wohl langfristig beim SC Freiburg bleiben

Niederlechner bleibt in Freiburg

Mainz 05: Jannik Huth stand gegen Bayern München erneut im Tor

Mainz-Coach Schmidt: Huth bleibt im Tor

Mainz 05: Bojan Krkic traf beim Spiel gegen den Bayern München

Mainz: Bojan Krkic schießt sich in einen elitären Kreis


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.