Mittwoch, 09.10.2013

Nach Nominierung von Ignjovski

Dutt attackiert serbischen Verband

Die Nominierung seines angeschlagenen Mittelfeldspielers Aleksandar Ignjovski zur serbischen Nationalmannschaft hat Robin Dutt schwer verärgert. Der Trainer von Werder Bremen reagierte mit bösem Humor.

Aleksandar Ignjovski (l.) wurde nach seiner Verletzung direkt wieder für Serbien nominiert
© getty
Aleksandar Ignjovski (l.) wurde nach seiner Verletzung direkt wieder für Serbien nominiert

"Ich kann es nicht nachvollziehen", sagte Dutt der "Bild" über die Entscheidung des serbischen Nationaltrainers Sinisa Mihajlovic. Eigentlich sollte Ignjovski diese Woche seinen Muskelfaserriss in der Wade auskurieren, um nach der Länderspiel-Pause wieder auflaufen zu können.

Es kam anders: Mihajlovic nominierte den 22-Jährigen trotz der Verletzung. "Als er gesund war, wurde er nicht nominiert. Das ist schon ärgerlich", so Dutt. In Bremen hätte Ignjovski eine bessere Behandlung bekommen, meinte Dutt.

Bremen in die EL? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Ignjovski will vorsichtig sein

Bundesliga Spielplaner - Der Tabellenrechner von SPOX.com

Ignjovksi reiste bereits nach Belgrad. Serbien trifft am Freitag in einem Testspiel auf Japan, am Dienstag folgt das bedeutungslose Qualifikationsspiel gegen Mazedonien. Die WM-Teilnahme hat das Team um Kapitän Branislav Ivanovic bereits verpasst.

Dutt reagierte mit bösem Humor auf das enttäuschende Abschneiden der Serben und der damit sinnlos erscheinenden Nominierung: "Der serbische Fußballverband ist bekannt für seinen sportlichen Erfolg."

Ignjovski versicherte derweil, dass er vorsichtig und gewissenhaft an einer Rückkehr arbeiten werde. "Ich bin optimistisch, dass ich vielleicht schon bis zum Freiburg-Spiel wieder fit bin", so Ignjovski.

Aleksandar Ignjovski im Steckbrief

Jonas Schützeneder
Das könnte Sie auch interessieren
Davie Selke wird RB Leipzig im Sommer wohl verlassen

Baumann bestätigt: Beschäftigen uns mit Selke

Claudio Pizarro spricht über seine Zukunft

Pizarro: Werder-Abgang? "Das kann passieren"

Max Kruse ist zurück im Mannschaftstraining von Werder Bremen

Kruse zurück im Mannschaftstraining


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.