Montag, 14.10.2013

Neuer Geschäftsführer Michael Schade

Leverkusen plant Imagekampagne

Der neue Geschäftsführer des Bundesligisten Bayer Leverkusen, Michael Schade, plant eine Imagekampagne für den Werksklub.

Laut dem neuen Geschäftsführer soll das Image von Bayer Leverkusen aufpoliert werden
© getty
Laut dem neuen Geschäftsführer soll das Image von Bayer Leverkusen aufpoliert werden

"Bayer 04 ist kein Sanierungsfall", sagte Schade auf dem 9. Sponsors Summit in Leverkusen flachsend. Schade sei sich mit seinem Vorgänger Wolfgang Holzhäuser aber einig gewesen, dass "wir im Bereich Marketing, Kommunikation und PR etwas tun müssen und außerdem im Bereich der Organisation".

Man habe gar nicht gemerkt, "was Bayer 04 in der vergangenen Saison mit dem dritten Platz erreicht hat. Wir sind nicht richtig wahrgenommen worden. Aber wehklagen hilft nichts", äußerte der Bayer-Boss. Schade will die Zielgruppen des Klubs neu definieren und untersuchen, wo es noch Potenzial gibt.

Leverkusen als Sensationsmeister? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Als zweite große Aufgabe hat sich Schade vorgenommen, die Rheinländer international besser aufzustellen: "Wir werden dazu auch die Mannschaft nutzen und im kommenden Jahr eine Asien-Reise unternehmen mit verschiedenen Stationen."

Bayer Leverkusen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Leon Bailey steht bei Leverkusen auf dem Zettel

Medien: Neue Entwicklungen bei Bailey

Wendell steht kurz vor seinem Debüt für Brasilien

Leverkusens Wendell erstmals für Selecao

Aleksandar Dragovic scheint doch nicht zu Leverkusen zu wechseln

Völler: Dragovic? Ähnliche Situation wie bei Toprak


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.