Hannovers Diouf droht wochenlang auszufallen

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 11.09.2013 | 11:09 Uhr
Mame Diouf (l.) verletzte sich beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Senegal und Uganda am Knöchel
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Dicke Luft bei Hannover 96. Die Niedersachsen sind erbost über die medizinische Versorgung von Stürmer Mame Diouf nach dessen Knöchelverletzung im WM-Qualifikationsspiel zwischen dem Senegal und Uganda. Nun droht eine dreiwöchige Zwangspause.

Mirko Slomka ist sauer auf den senegalesischen Verband. "Die Erstversorgung muss einfach besser werden. Ich gehe davon aus, dass da Top-Mediziner vor Ort sind", zitiert "Bild" den 96-Trainer. Der Grund für seine Verärgerung: Diouf kam mit einem dicken Knöchel zurück in die niedersächsische Landeshauptstadt, weshalb er zwei bis drei Wochen ausfallen wird.

Der 25-Jährige musste am Samstag in Marrakesch gegen Uganda nach 75 Minuten verletzt mit der Trage vom Feld gebracht werden, nachdem er schmerzhaft am rechten Sprunggelenk erwischt wurde. Danach ließ offenbar die medizinische Versorgung zu wünschen übrig. Auf dem Rückflug nach Deutschland schwoll der Knöchel extrem an.

Diouf wird vier Mal am Tag behandelt

Die Versäumnisse der senegalesischen Teamärzte muss die medizinische Abteilung des Bundesligisten nun ausbaden. Vier Mal täglich wird Diouf mit Lymphdrainagen, sowie Elektro- und Ultraschall-Therapie behandelt.

Trotzdem ist an Fußball beim erfolgreichsten 96-Stürmer derzeit nicht zu denken.

Bitter für Hannover: Diouf spielte zuletzt in Topform, erzielte in den letzten beiden Ligapartien je ein Tor und steuerte bereits zwei Assists in dieser Saison bei.

Ausgerechnet gegen den FC Bayern München wird der Senegalese nun fehlen. Nach derzeitigem Stand sind auch seine Einsätze gegen den FC Augsburg und Bayer Leverkusen gefährdet.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung